Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Eli Lilly investiert Milliarden in deutschen Standort

Mehr als zwei Milliarden Euro will der Pharmakonzern Eli Lilly in Deutschland investieren. Aus Sicht der Bundesregierung soll es nur eine Schritt beim erwünschten weiteren Ausbau des Pharmastandorts werden.
Pharma-Unternehmen Eli Lilly
Blick auf die Gebäude vom Pharma-Unternehmen Eli Lilly in Bad Homburg. © Sascha Lotz/dpa

Der US-Pharmakonzern Eli Lilly will mit mehr als zwei Milliarden Euro eine neue Produktionsstätte für Medikamente etwa gegen Diabetes in Rheinland-Pfalz errichten. Der neue Standort in Alzey nahe Mainz solle ab 2024 aufgebaut werden, kündigte der Produktionschef von Eli Lilly, Edgardo Hernandez, am Freitag in Berlin an. Die Kosten der geplanten Fertigungsanlage umfassten 2,5 Milliarden Dollar (rund 2,3 Milliarden Euro).

Bis zu 1000 Menschen sollen dort beschäftigt sein, sagte Hernandez. Zusätzlich würden 1900 Arbeitsplätze in der Bauphase entstehen. Mit der geplanten Produktionsstätte in Alzey will Lilly sein Standortnetzwerk für injizierbare Medikamente und die dazugehörenden Injektionspens ausbauen. Hernandez sagte, ein Kriterium für die Ansiedlung sei eine gute pharmazeutische Infrastruktur in der Region. Deshalb bestehe die Hoffnung, genug Fachkräfte zu finden.

Insgesamt gebe es dann sechs Fertigungsanlagen von Lilly in Europa. Das Portfolio des Unternehmens für Medikamente gegen Adipositas, also starkes Übergewicht, solle ausgebaut werden. Die Produktion sei für den globalen Absatz vorgesehen, sagte Hernandez. Umsatzprognosen wollte er keine abgeben. Gerade im Geschäft mit Abnehmspritzen, in dem Eli Lilly engagiert ist, herrscht in der Pharmabranche derzeit Goldgräberstimmung.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) lobte: «Es ist ein großes Ausrufezeichen, das hier gesetzt wird.» Die Investition von Eli Lilly sei eine der größten einzelwirtschaftlichen Entscheidungen in Deutschland in diesem Bereich. Habeck betonte, die Ansiedlung des Unternehmens finde ohne staatliche Investitionen statt. Sie reihe sich in andere Investitionsentscheidungen der Pharmaindustrie ein und stärke die medizinische Souveränität in Deutschland und Europa.

Habeck und Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) betonten, ein Grund der Investitionsentscheidung liege in der Verzahnung mit anderen Akteuren der Forschungs- und Entwicklungslandschaft. Der Standort Deutschland sei hoch innovativ, so Habeck. Bereits seit Jahren verfüge Deutschland über eine sehr gute Grundlagen- und Ingenieurswissenschaft. «Wir wollen die nächste Stufe jetzt gehen», sagte Lauterbach. So sollten mit einem Medizinforschungsgesetz Vorgaben für Investitionen vereinfacht werden.

Eli Lilly ist ein weltweit tätiges Pharmaunternehmen mit mehr als 40.000 Beschäftigten und Sitz in Indianapolis. Das Unternehmen stellt unter anderem Arzneien gegen Diabetes und starkes Übergewicht her.

© dpa ⁄ Basil Wegener, Alexander Sturm und Bernd Glebe, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Chicago P.D. Staffel 10: Wo kannst Du die Folgen in Deutschland streamen?
Tv & kino
Chicago P.D. Staffel 10: Wo kannst Du die Folgen in Deutschland streamen?
Last Epoch: Die besten Wächter-Builds für Ambosswächter, Leerenritter & Paladin
Games news
Last Epoch: Die besten Wächter-Builds für Ambosswächter, Leerenritter & Paladin
Beef: Staffel 2 mit Anne Hathaway und Jake Gyllenhaal? Das ist bereits bekannt
Tv & kino
Beef: Staffel 2 mit Anne Hathaway und Jake Gyllenhaal? Das ist bereits bekannt
5G-Standalone: Was ist das und welche Vorteile bietet es gegenüber dem Non-Standalone-Netz? 
Das beste netz deutschlands
5G-Standalone: Was ist das und welche Vorteile bietet es gegenüber dem Non-Standalone-Netz? 
Nicht in die Abo-Falle tappen
Das beste netz deutschlands
Nicht in die Abo-Falle tappen
Selbstfahrendes Auto von Waymo
Internet news & surftipps
Waymo darf Robotaxi-Dienst in Kalifornien ausweiten
Organisationskomitee Fußball-WM 2006
1. bundesliga
Vorwurf Steuerhinterziehung: Prozessbeginn gegen Ex-DFB-Trio
Aalto und Oodi: Stadtrundgang in Helsinki
Reise
Aalto und Oodi: Stadtrundgang in Helsinki