Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Matthäus freut sich auf deutschen Clásico: «Viel Interesse»

Es ist wieder Klassiker-Zeit. Die Brisanz im Duell zwischen Bayern und Dortmund ist auch ohne Tabellenführer groß. Und vielleicht sehen sich beide Teams in dieser Saison noch mal wieder.
Sky-Experte Matthäus
Lothar Matthäus im Gespräch vor einem Spiel im Signal Iduna Park. © Bernd Thissen/dpa

Nach Ansicht von Sky-Experte Lothar Matthäus muss der Bundesliga-Klassiker zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund nicht das letzte Duell der beiden in dieser Saison sein. «Die Chance auf ein deutsches Champions-League-Finale gibt es. Bayern und Dortmund sind auf dem Weg Richtung des Endspiels in Wembley nicht unbedingt der Außenseiter. Elf Jahre später noch mal dieses Finale in London zu haben - das wäre natürlich eine schöne Geschichte», sagte der Fußball-Rekordnationalspieler der Deutschen Presse-Agentur vor dem Bundesliga-Topspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky).

«Dieser Clásico hat nicht die lange Historie wie das Duell FC Barcelona gegen Real Madrid, weil die Geschichte einfach jünger ist. Aber in dieser Zeit hat Dortmund die Bayern schon ein paar Mal geärgert. Es ist unser Clásico, der weltweit Interesse weckt wie Topspiele in anderen Nationen», sagte der 63-Jährige und legt sich bei der Rollenverteilung fest. «Bayern München ist nach den vergangenen Wochen zu Hause Favorit.»

Bayern ist «immer verpflichtet»

Erstmals seit 2010 ist kein Tabellenführer bei diesem brisanten Rückrunden-Match dabei. «Wenn es das Spiel Erster gegen Zweiter ist, ist der Reiz natürlich etwas anders als im Spiel Zweiter gegen Vierter. Trotzdem ist der FC Bayern immer verpflichtet, Spiele zu gewinnen, sich zu positionieren - speziell gegen einen Dauerrivalen wie den BVB», sagte Matthäus.

Unter Zugzwang sieht der frühere Weltfußballer besonders den BVB. «Für Dortmund ist der Druck größer. Sie können im Kampf um die Champions League auf zwei Seiten für ihre Teilnahme sorgen», sagte Matthäus. In der Tabelle liegen die Dortmunder als Vierter einen Punkt vor RB Leipzig, was für die erneute Königsklassen-Teilnahme sorgen würde. Möglich ist es aber auch, durch die Einjahreswertung der UEFA einen fünften Startplatz für die Bundesliga zu erhalten. Dazu wären Erfolge von Dortmund und Bayern in der Champions League wichtig.

Bayern und Dortmund mit Finalchancen

«Dortmund hat in der Gruppenphase seine Qualitäten gegen Paris gezeigt und muss sich gegen Atlético Madrid im Viertelfinale sicher nicht verstecken. Im Halbfinale wäre gegen den Sieger der Partie Paris gegen Barcelona sicher auch etwas möglich», sagte Matthäus. «Und Bayern München hat sowieso die Qualität, das Finale zu erreichen.» Die nächste Station für den FC Bayern ist der FC Arsenal im Viertelfinale. Das Endspiel findet am 1. Juni in London statt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
US-Schauspielerin Shannen Doherty gestorben
People news
Trauer um Brenda: US-Schauspielerin Shannen Doherty ist tot
Wimbledon 2024 - Prinzessin Kate
People news
Zurück im Spiel: Prinzessin Kate besucht Wimbledon
Bushido
Tv & kino
«Schlag den Star»: Bushido und Ehefrau besiegen Carpendales
ChatGPT-Logo
Internet news & surftipps
Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Euro 2024: Spanien - England
Fußball news
Nach verlorenem EM-Finale: König schreibt an Southgate
Mutter und Tochter unterhalten sich
Gesundheit
Krebspatienten beistehen: So klappt Trösten ohne Floskeln