Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Frau auf Parkbank mit Messer angegriffen und schwer verletzt

Nachdem Zeugen aufmerksam wurden, flüchtete der Täter. Die Polizei entdeckte den Verdächtigen kurz darauf in einem Gebüsch.
Blaulicht
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein Mann hat in Frankfurt eine auf einer Parkbank sitzende Frau mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Der 19-Jährige habe ihr plötzlich von hinten mit einem Cuttermesser in den Kopf und Hals gestochen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mit. Die 41 Jahre alte Frau habe einige Meter flüchten können. Dann sei sie gestolpert und gefallen, der Mann habe weiter auf sie eingestochen.

Als Zeugen zum Tatort am Mainufer liefen, ließ der Angreifer von ihr ab und flüchtete. Die Polizei entdeckte den Afghanen kurze Zeit nach der Tat am Montagnachmittag in einem Gebüsch, er wurde in Untersuchungshaft genommen. Gegen ihn wird unter anderem wegen versuchten Mordes ermittelt. Die Hintergründe und das Motiv der Tat waren der Mitteilung zufolge zunächst unklar.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Trooping the Colour
People news
Palast: Prinzessin Kate besucht Wimbledon
Der große Haustiertest
People news
Tom Gerhardt verzichtet wegen Tourleben auf eigenen Hund
Bregenzer Festspiele - «Der Freischütz»
Kultur
Bregenzer Festspiele zeigen Webers «Freischütz»
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Spaniens Marc Cucurella
Fußball news
«Tickets verschwendet»: Cucurella kritisiert deutsche Fans
Symbol der Justitia
Job & geld
Auch mit dem linken Arm: Hitlergruß ist immer strafbar