Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Künstliche Hüfte? Krankenkasse zahlt jetzt auch Zweitmeinung

Ihre Orthopädin rät Ihnen zu einem künstlichen Hüftgelenk, doch Sie sind sich unsicher? Wie gut, dass es jetzt neu einen Anspruch auf eine ärztliche Zweitmeinung gibt.
Handgriff eines Rollators und ein Gehstock
Wer vor einer Hüftgelenk-Operation steht, kann sich seit dem 1. ab Juli eine zweite ärztliche Meinung einholen. © Uwe Anspach/dpa/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Ein Hüftgelenkersatz, das ist alles andere als ein kleiner Eingriff. Wer sich unsicher ist und das Gefühl hat, für die Entscheidung noch eine weitere Einschätzung vom Profi zu benötigen, für den gibt es eine gute Nachricht: Seit dem 1. Juli besteht Anspruch auf eine zweite ärztliche Meinung. 

Konkret gesagt heißt das: Man darf einen anderen Arzt aufsuchen, um sich in Bezug auf den empfohlenen Eingriff sowie mögliche Therapie- und Handlungsalternativen beraten zu lassen, heißt es von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt dann die Kosten dafür. 

Der Anspruch besteht laut KBV dann, wenn gesetzlich Versicherten der Einsatz einer Totalendoprothese - also ein Ersatz des kompletten Hüftgelenks - empfohlen wird. Auch wenn Arzt oder Ärztin etwa zu einem Wechsel oder auch einer Entfernung eines künstlichen Hüftgelenks raten, trägt die Versicherung die Kosten für eine Zweitmeinung.

Regeln: Wer für die Zweitmeinung infrage kommt 

Gut zu wissen: Nicht jeder Arzt kommt als Zweitmeiner infrage. Es müssen der KBV zufolge Fachärzte und -ärztinnen aus einem der folgenden Bereiche sein: Orthopädie und Unfallchirurgie, Orthopädie, Chirurgie mit Schwerpunkt Unfallchirurgie sowie Physikalische und Rehabilitative Medizin. Er oder sie muss zudem eine entsprechende Genehmigung von der Kassenärztlichen Vereinigung haben. 

Um eine Praxis zu finden, können Versicherte die Arztsuche des ärztlichen Bereitschaftsdienstes nutzen, rät die KBV. Dort lässt sich gezielt nach Medizinerinnen und Medizinern filtern, die Zweitmeinungen in Bezug auf einen bestimmten Eingriff abgeben dürfen. Künftig sollen dort auch Ärztinnen und Ärztinnen aufgelistet sein, die vor einer Hüft-OP eine Zweitmeinung anbieten. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Shannen Doherty
People news
Große Trauer um Shannen Doherty: «Bin untröstlich»
Ortsschild
Musik news
Warum Gelsenkirchen? Taylor Swifts Start in Deutschland
US-Schauspielerin Shannen Doherty gestorben
People news
Trauer um Brenda: US-Schauspielerin Shannen Doherty ist tot
Vor dem World Emoji Day
Internet news & surftipps
Umfrage: Emojis verwirren oft
ChatGPT-Logo
Internet news & surftipps
Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Copa América: Argentinien - Kolumbien
Fußball news
Argentinien verteidigt Copa-América-Titel - Messi verletzt
Mutter und Tochter unterhalten sich
Gesundheit
Krebspatienten beistehen: So klappt Trösten ohne Floskeln