Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ölunfall: 11.000 Liter in Reiherstieg-Kanal geflossen

Aus einem Tank auf einem Firmengelände in Hamburg-Wilhelmsburg läuft Öl aus - und gelangt schließlich in den Reiherstieg-Kanal. Ölsperren werden errichtet, der Schiffsverkehr wird teilweise eingestellt.
Blaulicht
Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei. © Daniel Vogl/dpa/Symbolbild

Aus einem Tank auf einem Firmengelände im Hamburger Hafen sind 11.000 Liter Heizöl in den Reiherstieg-Kanal geflossen. Die Feuerwehr sei am Donnerstagmorgen über den Vorfall informiert worden, sagte ein Sprecher. Zuvor hatten Medien darüber berichtet. Der Kanal-Bereich zwischen der Austrittsstelle bei der Firma am Neuhöfer Damm und der Reiherstieg-Klappbrücke sei mit sogenannten Absorber-Sperren gesichert worden, um eine weitere Ausbreitung der Ölverschmutzung zu verhindern. Der Bereich wurde für den Schiffsverkehr gesperrt.

Wie es zu der Leckage kam, war zunächst nicht bekannt. Der Tank auf dem Wilhelmsburger Firmengelände eines Futtermittelherstellers sei erst am Dienstag mit dem Öl befüllt worden, sagte der Feuerwehrsprecher. Das auslaufende Öl sei über die Oberflächenentwässerung auf dem Firmengelände in den Kanal geflossen. Zur Einschätzung der Verschmutzung sei auch eine Drohne im Einsatz gewesen.

Laut Umweltbehörde wurde der Reiherstieg für den Schiffsverkehr bis auf Weiteres gesperrt. Derzeit werde das weitere Vorgehen abgestimmt, sagte eine Behördensprecherin. Es werde alles getan, um den Schaden für die Umwelt möglichst gering zu halten. Wann der Kanal wieder für die Schifffahrt freigegeben werden könne, sei noch nicht klar.

Laut Hamburg Port Authority ist von der Absperrung nur der mittlere Reiherstieg betroffen. Der südliche Bereich, in dem auch Seeschiffe verkehrten, sei weiter befahrbar, sagte eine Sprecherin. Der Reiherstieg führt von der Süderelbe im Bereich des Harburger Hafens bis zur Norderelbe Höhe St. Pauli-Landungsbrücken.

Anders als bei einer Verschmutzung mit Schweröl, verdampfe Heizöl wie Diesel mit der Zeit, sagte die Sprecherin der Umweltbehörde. Deshalb sei der aktuelle Unfall auch nicht mit Schwerölunfällen vergleichbar, die es im Hamburger Hafen immer mal wieder gegeben habe. «Bei einem Schwerölunfall dauert die Beseitigung je nach Menge Tage, Wochen oder Monate. Bei Heizöl ist nach wenigen Stunden kaum noch etwas sichtbar», sagte sie.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Lisa Müller
People news
Lisa Müller spricht über beleidigende Körper-Kommentare
Lady Gaga und Tony Bennett
Musik news
Lady Gaga erinnert an Jazz-Musiker Tony Bennett
Erstes Deutschland-Konzert der britischen Band Coldplay
Musik news
Lichtermeer und Sommerregen - Coldplay spielt in Düsseldorf
Weltweite IT-Ausfälle
Internet news & surftipps
Bundesamt: Nach IT-Panne normalisiert sich Lage
Weltweite IT-Ausfälle
Internet news & surftipps
Microsoft: IT-Panne betraf 8,5 Millionen Windows-Geräte
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Großer Preis von Ungarn
Formel 1
Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Ungarn
Der Saimaa-See
Reise
Finnland für Feinschmecker: Genuss am unendlichen See