Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Leonhard verurteilt Angriff auf SPD-Europaabgeordneten

Der sächsische SPD-Europaabgeordnete und Spitzenkandidat Matthias Ecke wird in Dresden von Unbekannten attackiert und schwer verletzt. Hamburgs SPD-Chefin zeigt sich entsetzt.
Angriff auf SPD Europaabgeordneten Ecke
Ein Straßenschild «Schandauer Straße» ist in Striesen über einer Ampel montiert. © Robert Michael/dpa

Hamburgs SPD-Landesvorsitzende Melanie Leonhard hat die gewalttätigen Angriffe auf den sächsischen SPD-Europa-Spitzenkandidaten Matthias Ecke (SPD) und einen Wahlkampfhelfer der Grünen in Dresden scharf verteilt. «Dies ist eine Attacke auf uns alle als Demokratinnen und Demokraten», sagte sie am Samstag in Hamburg. «Wer Gewalt und Einschüchterung als Mittel der politischen Auseinandersetzung einsetzen will, wird nicht erfolgreich sein. Wir werden weiter entschieden und friedlich auch auf den Straßen für unsere demokratischen Werte eintreten.»

Ecke war am Freitagabend in Dresden beim Aufhängen von Wahlplakaten von vier Unbekannten angegriffen worden. Die Täter schlugen auf den 41-Jährigen ein und verletzten ihn schwer. Kurz zuvor war bereits in der Nähe ein 28-jähriger Wahlkampfhelfer der Grünen ebenfalls beim Plakatieren von vier Tätern attackiert und verletzt worden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich in beiden Fällen um dieselben Täter handelt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Bridgerton»
People news
Welthit «Bridgerton» hat Hunderte Millionen Abrufe
Deadpool & Wolverine | Kritik: Diese ultimative Superhelden-Bromance solltest Du nicht verpassen
Tv & kino
Deadpool & Wolverine | Kritik: Diese ultimative Superhelden-Bromance solltest Du nicht verpassen
Sweet Home: Das Ende der Netflix-Serie erklärt
Tv & kino
Sweet Home: Das Ende der Netflix-Serie erklärt
Google
Internet news & surftipps
Googles Werbeerlöse wachsen weiter
Mobilfunkantennen
Internet news & surftipps
5G-Netz: Telekom-Antennen erreichen 97 Prozent der Haushalte
Digitales Radio: Ende von UKW in Sicht
Handy ratgeber & tests
Digitales Radio: Ende von UKW in Sicht
Paris 2024 - Fahnenträger Deutschland
Sport news
«Ein Statement»: Schröder und Wagner tragen Fahne in Paris
Radfahrer auf Allee
Reise
Konfessionslos Pilgern: Am Beispiel der «Via Baltica»