Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

15-jähriger Jakob gewinnt bei «The Voice Kids»

Mit seiner Version des Klassikers «The Sound of Silence» setzt sich der Hesse gegen die Konkurrenz durch. Coach Wincent Weiss sieht damit zum ersten Mal ein Mitglied aus seinem Team gewinnen.
«The Voice Kids»
Jakob hat das Finale der 12. Staffel gewonnen. © Monika Skolimowska/dpa

Der 15-jährige Jakob aus dem hessischen Limburg an der Lahn hat die Castingshow «The Voice Kids» gewonnen. Den Sieg im Finale der mittlerweile zwölften Staffel der Sendung holte sich der Teenager am Freitagabend mit einer Darbietung des Evergreens «The Sound of Silence» von Simon & Garfunkel. 

Jakob gehörte zum Team von Popmusiker Wincent Weiss, der erneut als Coach dabei war und nun, im mittlerweile vierten Anlauf, ein Talent aus seinem Team gewinnen sah. Entsprechend überrascht zeigte sich der 31-Jährige über den Triumph seines Schützlings: «Ich habe es im ersten Moment gar nicht fassen können, dass Jakob gewonnen hat und er tatsächlich aus meinem Team kommt», sagte Weiss laut Mitteilung am Samstag. 

Neben Weiss waren in dieser Staffel auch wieder Lena Meyer-Landrut, Alvaro Soler sowie Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier dabei.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prinzessin Kate
People news
Prinzessin Kate nimmt öffentliche Termine wieder auf
Stefan Konarske
Tv & kino
Dortmunder «Tatort»-Kommissar kehrt zurück
Euro 2024 - Public Viewing in Köln
Musik news
Pünktlich zum EM-Start: Fußball-Hymnen in den Charts
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
Handy ratgeber & tests
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
DFB-Team
Nationalmannschaft
Nagelsmann startet mit erwarteter DFB-Elf in Heim-EM
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird