Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Kiez-Biergarten rettet Pflanzen

Der Biergarten am Operettenhaus an der Reeperbahn ist eine kleine grüne Oase. Dank einer sogenannten Blümchenklappe. Dort werden Pflanzen abgegeben, die ein neues Zuhause suchen - und finden.
Kiez-Biergarten rettet Pflanzen
Eine Frau stellt eine Pflanze in der Blümchenklappe des Biergartens «Kiez Garden» ab. © Marcus Brandt/dpa

Mitten auf der Hamburger Reeperbahn gibt es eine Blümchenklappe - seit März können Menschen dort Pflanzen, Blumen und Sträucher abgeben, falls sie keine Zeit, keinen Platz oder keinen grünen Daumen für sie haben. Das geht - dank der Klappe - auch anonym.

Die Blümchenklappe gehört zu einem neuen Biergarten direkt auf Höhe des Operettenhauses. Der Kiez Garden hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kultstadtteil St. Pauli ein bisschen grüner zu machen. Dabei lässt er sich von den Hamburgerinnen und Hamburgern kräftig helfen. «Die Idee der Blümchenklappe ist bei einem gemeinsamen Brainstorming mit dem Team entstanden», sagt Nadine Koch, die für den Biergarten das Marketing übernommen hat.

Etwa 30 bis 40 Pflanzen - von Johannisbeere über Pfefferminze, Kirschlorbeer und Lavendel bis hin zu Zimmerpflanzen und Kakteen - seien bereits abgegeben worden. Und alle fanden in dem gemütlichen Biergarten unter den Bäumen einen Platz.

Es kommen aber auch größere Spenden, vom Ohlsdorfer Friedhof beispielsweise. «Sie haben uns viele Gräser gegeben, die sonst weggeworfen worden wären.» Wenn sich Nadine Koch etwas wünschen könnte, dürften gern auch Efeu oder Weinranken abgegeben werden. «Damit hier schön alles zurankt», sagt sie gut gelaunt.

Mit den Spenden der vergangenen Wochen sind nun bereits zehn Hochbeete und zahlreiche Blumenkästen bepflanzt worden. Allerdings nicht vom Biergarten-Team selbst, sondern von ehrenamtlichen sogenannten Greenkeepern. Davon gibt es insgesamt zehn und sie sind durch ein kleines Casting ausgewählt worden, berichtet Biergarten-Chef Michael Sarnhof lachend: «Sie sollten schon wissen, was sie hier tun.» Und so wird mindestens einmal in der Woche gepflanzt, geharkt, Unkraut gezupft und gepflegt. «Das ist eine richtige Oase auf dem Kiez geworden.»

Demnächst - wenn es mal mehr abgegebene Pflanzen als Platz im Kiez Garden gibt - soll es zudem eine Pflanzenauktion geben. «Der Erlös geht an den Verein Leuchtfeuer, der uns sehr am Herzen liegt», sagt Sarnhof.

Nicht alle abgegebenen Pflanzen konnten auch gerettet werden, einige wenige seien schon zu vertrocknet gewesen. Besonders außergewöhnliche Exemplare hat bislang noch niemand in die Blümchenklappe gestellt. «Noch nicht einmal Hanfpflanzen», sagt Kiez-Garden-Chef Sarnhof mit einem Zwinkern.

Trotz Blümchenklappe geben die meisten ihre Pflanzen nicht anonym ab. «Viele wollen auch gern wissen, was aus ihren Spenden wird. Auf Instagram posten wir deshalb immer wieder mal Updates», sagt Marketing-Expertin Koch.

Eine Besonderheit ist aber dennoch in einem der Hochbeete zu finden. «Wir haben hier ein kleines Stück Aufstiegsrasen liegen. Den müssen wir jetzt hegen und pflegen», sagt Koch. Auf dem etwa zehn mal zehn Zentimeter großen Rasenstück aus dem Millerntor-Stadion klebt ein kleiner St.-Pauli-Aufkleber - der Fußballclub stieg in dieser Saison wieder in die Bundesliga auf.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Tokio Hotel beim Deichbrand-Festival
People news
Tokio Hotel: sehr gefreut über Einladung zu Pride-Konzert
Taormina Film Festival - Sharon Stone für Lebenswerk geehrt
People news
Sharon Stone über US-Wahlkampf: Ich bin zutiefst besorgt
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Kai Havertz
Nationalmannschaft
Nationalspieler Havertz im Glück: Hochzeit mit Sophia
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte