Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Slack löscht ab 26. August Inhalt aus kostenlosen Workspaces

Kostenlos heißt beim Kollaborations-Tool Slack nun «für ein Jahr». Inhalte werden nämlich ab August nach Ablauf eines Jahres gelöscht. Wer sie behalten will, muss zahlen.
Die Slack-App auf einem Smartphone
Wer nicht zahlt, kann seine Dateien und Chats bald nur noch für ein Jahr im kostenlosen Slack-Workspace nutzen. © Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Dass große Tech-Unternehmen nichts zu verschenken haben, sollte eigentlich klar sein - sie wollen Geld verdienen. Und zahlen muss nun auch, wer seine Dateien, Chats und mehr im Kollaborations-Tool Slack länger als ein Jahr behalten will. Wie das Unternehmen mitteilt, werden ab dem 26. August 2024 alle Inhalte nach Ablauf einer Jahresfrist gelöscht. Betroffen sind nur die kostenlosen Workspaces.

Wer Inhalte länger aufbewahren möchte, muss demnach ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Die Kosten dafür richten sich nach Anzahl der Nutzerinnen und Nutzer in einem Workspace und dem gewünschten Support-Level. Wer seinen kostenlosen Workspace vor Ablauf der Frist in einen bezahlten Workspace umwandelt, ist von der Löschung nicht betroffen. 

Eventuell gespeicherte Dateien lassen sich auch exportieren, um sie in anderen Programmen weiterzunutzen oder sie zu sichern. Slack stellt dazu die nötigen Werkzeuge online bereit. Eine rückwirkende Wiederherstellung von Daten ist nach der Löschung nicht mehr möglich. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Hugh Jackman
People news
Warum Hugh Jackman für neuen Film täglich 6.000 Kalorien aß
Lisa Müller
People news
Lisa Müller spricht über beleidigende Körper-Kommentare
Lady Gaga und Tony Bennett
Musik news
Lady Gaga erinnert an Jazz-Musiker Tony Bennett
Weltweite IT-Ausfälle
Internet news & surftipps
Bundesamt: Nach IT-Panne normalisiert sich Lage
Weltweite IT-Ausfälle
Internet news & surftipps
Microsoft: IT-Panne betraf 8,5 Millionen Windows-Geräte
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Der künftige Frauen-Bundestrainer Christian Wück
Fußball news
Hrubesch-Nachfolger Wück bei Olympia auf der Tribüne
Der Saimaa-See
Reise
Finnland für Feinschmecker: Genuss am unendlichen See