Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Tuchel rühmt Müller: Er ist eine «spielende Legende»

Die Ankündigung von Thomas Müller, die Karriere fortsetzen zu wollen, überrascht Thomas Tuchel keineswegs. Der Bayern-Trainer weiß aber auch, warum Müller aktuell nicht «absolut glücklich» ist.
Thomas Müller
Thomas Müller von München wärmt sich auf. © Sven Hoppe/dpa

Thomas Tuchel hat die Verdienste von Thomas Müller für den FC Bayern München gerühmt und erwartet eine Karrierefortsetzung des Nationalspielers auf allerhöchstem Niveau. «Thomas ist fixer Bestandteil unserer Mannschaft, ist eine Ikone für den Club, eine spielende Legende», sagte der Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Donnerstag. Müller hatte wie erwartet angekündigt, seine Karriere über das Saisonende hinaus fortsetzen zu wollen.

«Natürlich wollen wir ihn im Team haben und es ist selbstverständlich, dass er weiterspielen will», sagte Tuchel. «Er ist topfit im Moment, hat Bock zu trainieren, Bock zu spielen. Er ist Fußballer durch und durch. Wieso sollte er nicht weiter spielen auf dem allerhöchsten Niveau?» Auch wenn Müller aktuell nicht den Spielanteil habe, der ihn «absolut glücklich» mache, erlebe er den 34-Jährigen sehr positiv.

Nicht nur Müllers Vertrag läuft aus

Müllers Vertrag läuft wie der von Kapitän Manuel Neuer, Sven Ulreich, Eric Maxim Choupo-Moting und Bouna Sarr am Saisonende aus. Außer den sieben Jahren als Kind beim TSV Pähl lief Müller nur für den deutschen Branchenprimus auf. «Er ist ein Urgestein des Clubs - einen wie ihn wird es nie mehr geben», sagte Präsident Herbert Hainer zuletzt. In der Vertragsfrage bestehe keine Eile. «Er weiß, wie ungemein wir alle ihn schätzen.»

Die Grundsatz-Entscheidung von Müller, der zu den Topverdienern im Team zählt, steht. Er will die Laufbahn auf höchstem Niveau fortsetzen und weiter auch Champions League spielen. Laut der «Sport Bild» soll er auch einen Wechsel innerhalb der Bundesliga nicht ausschließen - was allerdings schwer vorstellbar ist.

Wieder Müller für Musiala?

Nach dem Ausfall von Jamal Musiala, der ebenso wie Matthijs de Ligt weiter fehlt, dürfte Tuchel am Freitagabend (20.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln wieder auf Müller in der Startelf setzen. Dass die langjährige «Müller spielt immer»-Maxime nicht mehr gilt und er vor allem als Joker gebraucht wird, damit hat sich der Serien-Titelgewinner auf der Zielgeraden seiner Karriere längst arrangiert.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Joko & Klaas
Tv & kino
TV-Piraten Joko und Klaas kapern auch Sat.1
Victoria Beckham
People news
Victoria Beckham feiert mit den Spice Girls
Polizeiruf 110: Der Dicke liebt
Tv & kino
Gelungene Sozialstudie - Der «Polizeiruf» aus Halle
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
US-Gesetz zu Tiktok-Verkauf nimmt Fahrt auf
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Tiktok-Verkauf
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Mehrheit hat noch keine KI genutzt
SC Freiburg - FSV Mainz 05
Fußball news
1:1 in Freiburg: Mainz klettert auf einen Nichtabstiegsplatz
Grüner Tee
Familie
Was nicht nur Taylor Swift über L-Theanin wissen sollte