Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Matthäus zu Müllers Situation: Wie ein schleichender Abgang

Thomas Müller ist keine Stammkraft mehr beim FC Bayern München. Experte Matthäus sieht in Zukunft keine Änderung und eine schwierige Entscheidung für den Routinier.
Thomas Müller
Münchens Thomas Müller sitzt auf der Ersatzbank. © Tom Weller/dpa

Thomas Müller wird beim FC Bayern München aus Sicht von Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus auch in Zukunft nicht mehr die Einsatzminuten wie noch vor einiger Zeit bekommen.

«Wenn er sich zutraut, wie vor zwei Jahren von Anfang an zu spielen, dann muss er den Verein wechseln. Das muss man offen sagen», erklärte TV-Experte Matthäus in seiner Kolumne für den Sender Sky.

Der 62-Jährige befand darin: «Müllers Situation sieht nach einem schleichenden Abgang aus. Alles, was zu dem Thema von Bayern-Seite kommt, entspricht nicht dem, was wir Woche für Woche sehen.» Matthäus erinnerte angesichts der häufigen Reservistenrolle im Team von Trainer Thomas Tuchel an die interne Konkurrenz für Müller durch Jamal Musiala, Harry Kane, Leroy Sane, Kingsley Coman und Serge Gnabry oder auch Eric Maxim Choupo-Moting. «Und erst dann kommt irgendwann Müller», betonte Matthäus.

Müllers Zukunft beim FC Bayern

Er wisse nicht, wie der Weltmeister von 2014 im Training performe, aber wenn er spiele, falle er zumindest nicht ab und bringe seine Leistung. «Es ist schwierig, mit dieser Situation umzugehen, und es ist schwierig, mit dieser Situation zufrieden zu sein», schrieb Matthäus. Was Müllers Zukunft beim FC Bayern angehe, sei die Frage, was dieser wolle.

Müller hatte zuletzt angekündigt, seine Karriere bis mindestens 2025 fortsetzen zu wollen. Der Vertrag des 34-Jährigen beim deutschen Rekordmeister endet nach dieser Spielzeit. Bayern-Sportdirektor Christoph Freund hatte zuletzt am Rande des 1:0-Sieges in Köln Gespräche mit Müller in den nächsten Wochen angekündigt. «Die Situation für den Thomas ist eine andere als sie davor war. Er nimmt das super an. Er ist ganz wichtig für die Mannschaft, für den Verein», sagte Freund. Müller gehöre zum FC Bayern, es müsse aber für alle Seiten passen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sandra Hüller
Tv & kino
«Anatomie eines Falls» mit Sandra Hüller großer César-Sieger
Let's Dance
Tv & kino
Kelly-Spross tanzt bei «Let's Dance» allen davon
Scarlett Johansson
People news
Scarlett Johansson wählt Besetzung für Regiedebüt aus
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Xabi Alonso
Fußball news
Bayer-Coach Alonso «stolz» über Pflichtspiel-Rekord
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt