Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Kretschmann offen für Kooperation zu Bildungsproblemen

Im Kampf gegen die massiven Bildungsprobleme im Südwesten zeigt sich die grün-schwarze Landesregierung offen für eine Zusammenarbeit über die Parteigrenzen hinweg. Nach entsprechenden Signalen aus der CDU und dem jüngsten Angebot der FDP sagte eine Sprecherin von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) auf Anfrage der «Stuttgarter Nachrichten» und der «Stuttgarter Zeitung»: «Wir freuen uns über die Signale zur Zusammenarbeit und nehmen sie gerne auf.»
Schule
Ein Schüler meldet sich, während die Lehrerin an die Tafel schreibt. © Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Zuletzt hatte FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke eine Allianz von CDU, SPD und Grünen mit den Liberalen vorgeschlagen. Mitte Dezember hatten auch CDU- und SPD-Sprecher bereits bei einer Landtagsdebatte die Bereitschaft zur Kooperation gezeigt. Auch der CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzende Manuel Hagel hatte in einem Interview mit den beiden Stuttgarter Zeitungen schon eine koalitionsüberschreitende Zusammenarbeit bei den Schulthemen gefordert und von einem Grundkonsens gesprochen, «der über Regierungswechsel hinaus trägt und Stabilität und Kontinuität sichert».

Kretschmann hält die Grundschulreform zeitlich und inhaltlich zunächst für drängender als den Umbau der Gymnasien. «Die jüngsten Ergebnisse bei Pisa und beim IQB-Trend für die Neuntklässler sind bundesweit katastrophal», sagte er den beiden Stuttgarter Zeitungen. Es müsse stärker auf die Basiskompetenzen Lesen, Schreiben, Rechnen gesetzt werden. «Das wird die Koalition 100-prozentig zum Schwerpunkt machen und sich von nichts davon abbringen lassen - also wirklich von nichts», sagte er weiter. Die Entwicklung eines Reformkonzeptes für das neunjährige Gymnasium skizzierte der Ministerpräsident hingegen als längeren Gesamtprozess.

Eigentlich hat Grün-Schwarz vereinbart, keine Debatten zur Schulstruktur im Land führen zu wollen. Vor allem der erfolgreiche G9-Volksantrag und die Empfehlungen eines Bürgerforums zur Rückkehr des neunjährigen Gymnasiums haben aber den Druck auf die Landesregierung erhöht. Sie hat bereits angekündigt, ein Konzept für ein modernisiertes G9 zu erarbeiten. Bislang ist in Baden-Württemberg das achtjährige Gymnasium (G8) Standard.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Joko & Klaas
Tv & kino
TV-Piraten Joko und Klaas kapern auch Sat.1
Victoria Beckham
People news
Victoria Beckham feiert mit den Spice Girls
Polizeiruf 110: Der Dicke liebt
Tv & kino
Gelungene Sozialstudie - Der «Polizeiruf» aus Halle
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
US-Gesetz zu Tiktok-Verkauf nimmt Fahrt auf
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Tiktok-Verkauf
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Mehrheit hat noch keine KI genutzt
Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen
Fußball news
Bayer-Erfolgsserie hält beim BVB: 1:1 in der Nachspielzeit
Grüner Tee
Familie
Was nicht nur Taylor Swift über L-Theanin wissen sollte