Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?

Du hast ein Galaxy Note20 Ultra und überlegst, auf das Galaxy S23 Ultra umzusteigen? Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra – wie schneiden die beiden Samsung-Flaggschiffe im Vergleich ab? Bei welchen Features gibt es Gemeinsamkeiten und Unterschiede? Das kannst Du in unserer großen Gegenüberstellung herausfinden.
Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade? © Eigenkreation | Samsung

Samsung hat das leistungsfähige und vielseitige Galaxy S23 Ultra Anfang 2023 vorgestellt – damit könnte sich der Umstieg vom Galaxy Note20 Ultra aus dem Jahr 2020 lohnen. Hier erfährst Du, was konkret dafür spricht und ob das Upgrade für Dich infrage kommt.

Design von Galaxy Note20 Ultra und Galaxy S23 Ultra

In Sachen Design ähneln sich die beiden Modelle stark, gewissermaßen ist mehr Verwandtschaft zu erkennen als von der Note- zur übrigen S23-Reihe. Es dominieren harte Kanten; die glatte Oberfläche des Galaxy S23 Ultra ist leicht mattiert gegenüber dem glänzenden Galaxy Note20 Ultra.

Samsung Galaxy S23-Serie: Das S23, S23+ und S23 Ultra im Hands-on

Mit einem Gehäuse aus Aluminium und Glas wirken beide Modelle hochwertig, für das S23 Ultra setzt Samsung noch stärker auf Recycling und Nachhaltigkeit. Am auffälligsten unterscheidet sich das Galaxy S23 Ultra durch die einzeln abgesetzten Kamerasensoren, die auch deutlich größer sind. Beide Gehäuse sind wasserdicht (IP68) und verfügen über ein Nano-SIM-Fach.

Wie hat Samsung das Display verbessert?

Zunächst ist festzuhalten, dass das Note20 Ultra immer noch ausgezeichnete Displaytechnik bietet: AMOLED 2X mit 120 Hertz dynamischer Bildwiederholrate. Falls nötig, kann es diese Frequenz automatisch bis 10 Hertz drosseln, um Energie zu sparen. Mit einer Auflösung von 1.440 Pixeln (QHD) liefert es scharfe und intensive Bilder bei einer Leuchtkraft von bis zu 1.500 nits.

All das kann auch das S23 Ultra, nur besser –  es erreicht 1.750 nits und bis 1 Hertz Bildwiederholrate zum Energiesparen. Auch am Material wurde noch etwas gefeilt, statt Gorilla Glass Victus kommt das stabilere Gorilla Glass Victus 2 zum Einsatz. Allerdings ist der Bildschirm mit 6,8 Zoll etwas kleiner als das 6,9-Zoll-Display des Note20 Ultra.

Wohl ein entscheidendes Argument für Note-Fans ist die S-Pen-Integration des S23 Ultra: Samsungs Flaggschiff für 2023 unterstützt nicht nur die Nutzung des Eingabestiftes; Du kannst ihn auch praktischerweise auch im Gehäuse verstauen – ganz so, wie Du es von der Galaxy-Note-Reihe gewohnt bist.

Prozessor und Speicher im Vergleich

Ein bemerkenswertes Upgrade im Vergleich Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra stellt der Prozessor dar. Denn Qualcomm hat den Snapdragon 8 Gen 2 extra für Samsung und die Galaxy-S23-Reihe feinjustiert und aufgerüstet.

So kann er sogar Apples A16 Bionic das Wasser reichen, überholt ihn laut SamMobile stellenweise sogar bei Gaming-Anwendungen. Demnach ist er dem hauseigenen Exynos 990 im Note20 Ultra erst recht deutlich überlegen. Das heißt, Du kannst mit dem Galaxy S23 Ultra deutlich flüssiger arbeiten, streamen und spielen – oder auch alles gleichzeitig.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

In Sachen Speicher sind beide Modelle wieder beinahe gleichauf. Das Flaggschiff von 2020 gibt es mit 128, 256 oder 512 Gigabyte; das S23 Ultra bietet 256, 512 Gigabyte oder 1 Terabyte Speicherplatz, typisch für heutige Flaggschiffe.

Aber: In der Kategorie Speicherplatz hat das Galaxy Note20 Ultra tatsächlich in einer Hinsicht die Nase vorn. Denn es verfügt über einen microSD-Slot, Du kannst den vorhandenen Speicherplatz also erweitern.

In Bezug auf den Arbeitsspeicher sind sich beide Modelle ebenbürtig: Sie bieten Dir 12 Gigabyte.

Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Kameravergleich

Seinerzeit machte die Hauptkamera des Galaxy Note20 Ultra Schlagzeilen mit der Auflösung von 108 Megapixeln. 2023 setzt das Galaxy S23 Ultra mit 200 Megapixeln neue Standards. Doch Samsung hat die Kameratechnik sowohl im Bereich Auflösung massiv verbessert als auch den sensorischen und digitalen Unterbau. Die größeren Sensoren fangen mehr Licht ein und liefern so auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Bilder.

Mehr Infos zum Galaxy S23 Ultra gibt es im Vodafone-Shop

Der optische Zoom hat ebenfalls zugelegt: Aus einem 5-fach-Telezoom beim Note 20 Ultra wurden gleich zwei Sensoren. Einer davon vergrößert 3fach, der andere 10fach, mit jeweils 10 Megapixeln, kombinierbar mit digitalem Zoom. Dadurch kann das S23 Ultra scharfe Bilder mit bis zu 100facher Vergrößerung produzieren (genannt Super Resolution Zoom).

Die Selfie-Kamera hat Samsung von 10 Megapixeln auf 12 Megapixel gesteigert. Die Frontkamera des Galaxy S23 Ultra kann so noch detailliertere Bilder einfangen. Außerdem kann sie Videos in 4K mit 60 Frames pro Sekunde aufnehmen – ein klarer Gewinner im Vergleich Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra.

Betriebssystem und Features

Grundsätzlich nutzen beide Galaxy-Modelle das Betriebssystem Android 13 mit One UI. Das Galaxy S23 Ultra erscheint direkt mit One UI 5.1; für das Galaxy Note20 Ultra gibt es die neue Benutzeroberfläche per Update.

Samsung hat seine Update-Garantie in der Zwischenzeit geändert. Das Galaxy Note20 Ultra erhält bis 2024 garantiert neue Updates. Das Galaxy S23 Ultra hingegen erhält bis 2027 neue Android-Versionen; Sicherheitsupdates gibt es sogar noch ein Jahr länger, also bis 2028.

Darüber hinaus bringen beide Geräte größtenteils die gleichen nützlichen Features mit, die wir von einem High-End-Smartphone erwarten. So kannst Du sie über einen USB-C-Port verbinden oder laden, aber auch kabellos an einer kompatiblen Ladestation.

Sie verfügen über Bluetooth sowie NFC-Technologie, die essentiell ist für mobiles Bezahlen mit dem Smartphone. Außerdem machen sich der WLAN-Standard Wifi 6 und die hochwertigen Stereolautsprecher positiv bemerkbar.

Akkuleistung der Smartphones im Vergleich

Bei der Kapazität des Akkus muss der Vergleich Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra eindeutig zugunsten des Neueinsteigers ausgehen. Denn während das Note20 Ultra mit 4.500 Milliamperestunden einen 7-Nanometer-Chip versorgen musste, hat der Akku des Galaxy S23 Ultra 5.000 Milliamperestunden für einen 4-Nanometer-Prozessor zur Verfügung.

Da der neuere Chipsatz deutlich energieeffizienter ist, ergibt sich daraus eine Akkulaufzeit, die etwa einem Tag bei normaler Nutzung entspricht.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Beim Laden kann das Galaxy S23 Ultra das ältere Modell ebenfalls abhängen, mit 45 Watt Schnellladepower gegenüber 25 Watt. Kabellos sollten beide bei gleicher Leistung auch etwa gleich schnell laden.

Galaxy Note20 Ultra und Galaxy S23 Ultra im Vergleich: Preis-Leistung

Beim Vergleich des Preis-Leistungs-Verhältnisses schneidet das Galaxy Note20 Ultra nur aus heutiger Sicht schlechter ab. Denn die unverbindliche Preisempfehlung lag bei etwa 1.300 Euro und entspricht ungefähr den etwa 1.350 Euro für das Galaxy S23 Ultra.

Dabei gehen wir von der jeweils günstigsten Variante aus, also mit 128 respektive 256 Gigabyte Speicherplatz. Zum Glück steht der Markt nicht still, daher ist das Galaxy Note20 Ultra inzwischen deutlich günstiger geworden. Davon ausgehend ist es noch immer ein passables Gerät, auch wenn das S23 Ultra es technisch klar überholt hat.

Fazit: Lohnt sich das Upgrade?

Basierend auf den Specs ist das Galaxy S23 Ultra dem Note20 Ultra in fast allen Punkten überlegen. Es hat einen deutlich schnelleren Prozessor und wahlweise mehr internen Speicherplatz zu Verfügung. Die Hauptkamera ermöglicht nicht nur bessere Fotos, sondern auch hochauflösende Videos. Und nicht zuletzt der größere Akku und die höhere Ladeleistung sprechen für das Modell von 2023.

Dafür hat das Note20 Ultra einen microSD-Slot zur Speichererweiterung und einen minimal größeren Bildschirm. Doch im Alltag kannst Du mit dem S23 Ultra effektiver, länger und flüssiger arbeiten. Auch die längere Update-Garantie von Samsung spricht für ein Upgrade.

Die Specs in der Übersicht

Im Folgenden listen wir für Dich die Ausstattung der beiden Geräte übersichtlich auf. Links des „vs.” findest Du die Werte zum Galaxy Note20 Ultra, rechts die zum Galaxy S23 Ultra. Steht dort nur ein Wert, ist er bei beiden Modellen identisch.

Design: Aluminium und Glas

Display: 6,9 Zoll mit QHD, 120 Hertz vs. 6,8 Zoll mit QHD+, 120 Hertz

Prozessor: Exynos 990 bis 2,7 Gigahertz vs. Snapdragon 8 Gen 2 bis 3,36 Gigahertz

Speicherplatz: 128/256/512 Gigabyte vs. 256/512 Gigabyte oder 1 Terabyte

Speichererweiterung: ja vs. nein

Arbeitsspeicher: 12 Gigabyte

Kamera: 108/12/12 Megapixel (5fach Zoom) vs. 200/12/10/10 Megapixel (10fach plus 3fach Zoom)

Frontkamera: 10 Megapixel vs. 12 Megapixel

Betriebssystem ab Werk: Android 10, One UI 5.1 (nach Update) vs. Android 13, One UI 5.1

Akku: 4.500 Milliamperestunden vs. 5.000 Milliamperestunden

Preis: ab 1.300 Euro (UVP) vs. ab 1.350 Euro (UVP)

Welchen Eindruck hast Du vom Galaxy S23 Ultra? Setzt das Samsung-Handy neue Standards in allen Bereichen oder ist es ein moderates Upgrade? Schreibe es uns gerne in die Kommentare.

Dieser Artikel Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade? kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Xavier Naidoo
People news
Anklage wegen Volksverhetzung gegen Musiker Xavier Naidoo
Stefan Raab gegen Regina Halmich
People news
Halmich zu Kampf gegen Raab: Habe drei Wochen überlegt
The Umbrella Academy Staffel 4: Handlung, Cast und Release des großen Finales
Tv & kino
The Umbrella Academy Staffel 4: Handlung, Cast und Release des großen Finales
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
Handy ratgeber & tests
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
Apple AirTags 2: Alle Gerüchte zu den Trackern der nächsten Generation
Handy ratgeber & tests
Apple AirTags 2: Alle Gerüchte zu den Trackern der nächsten Generation
iPhone kabellos aufladen: Das solltest Du dazu wissen
Das beste netz deutschlands
iPhone kabellos aufladen: Das solltest Du dazu wissen
Julian Nagelsmann
Nationalmannschaft
Oberlehrer Nagelsmann will EM-Traumstart: «Glaube in Augen»
Eine Justizfachangestellte in einem Amtsgericht
Job & geld
Wann das Grundbuchamt auch eine Vollmacht akzeptieren muss