Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

US-Schauspieler Richard Moll mit 80 Jahren gestorben

Mit der TV-Sitcom «Harrys wundersames Strafgericht» wurde er bekannt. Danach folgten unter anderem Rollen in der Steinzeit-Komödie «Caveman – Der aus der Höhle kam». Nun ist er gestorben.
Richard Moll
Richard Moll steht im April 1992 hinter dem damalign demokratischen Präsidentschaftskandidaten Jerry Brown, (2.v.r). © Chris Martinez/AP/Archiv

Der US-amerikanische Schauspieler Richard Moll ist tot. Bekannt wurde Moll mit der TV-Sitcom «Harrys wundersames Strafgericht». Er sei am Donnerstag «friedlich» in seinem Haus im kalifornischen Big Bear Lake gestorben, teilte ein Sprecher der Familie der Deutschen Presse-Agentur mit. Er wurde 80 Jahre alt.

In der Hit-Sitcom «Harrys wundersames Strafgericht», über ein Strafgericht in Manhattan, spielte der über zwei Meter große Schauspieler den Gerichtsdiener Bull Shannon. Für die Rolle hatte er sich eine Glatze rasiert. Die Serie lief in den USA von 1984 bis 1992.

Moll hatte viele TV-Rollen und spielte auch in zahlreichen Filmen mit. In der Steinzeit-Komödie «Caveman – Der aus der Höhle kam» (1981) trat er an der Seite von Ringo Starr und Barbara Bach auf. Kleine Rollen hatte er in der Komödie «Trabbi goes to Hollywood» mit Thomas Gottschalk, in «Flintstones – Die Familie Feuerstein» oder in dem Weihnachtsfilm «Versprochen ist versprochen» mit Arnold Schwarzenegger.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Hans Zimmer
Musik news
Oscar-Gewinner Hans Zimmer mag musikalische Experimente
Günther-Wünsch und Wegner
People news
Berlins Regierender und Senatorin: Händchenhalten auf Ball
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Leroy Sané
1. bundesliga
Tuchel sieht Sané in «schwieriger Situation» und rühmt Kane
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt