Tekken 8: Das ist bisher zur Fortsetzung der Prügelspiel-Reihe bekannt

„Enter The Tekken“: Eine der beliebtesten aller Prügelspiel-Reihen kehrt auf die heimischen Bildschirme zurück. Du möchtest mehr über „Tekken 8“ wissen? Dann bist Du hier genau richtig.
Tekken 8: Das ist bisher zur Fortsetzung der Prügelspiel-Reihe bekannt © © 2010 - 2022 Bandai Namco Europe S.A.S

Der Startschuss für die Erfolgsgeschichte von Tekken fiel am 21. September 1994. An jenem Tag erschien das Spiel als Arcade-Game auf japanischen Spielautomaten, ein Jahr später folgte eine Version für die PlayStation.

Daraus hervor gingen Klassiker wie „Tekken 3“ und „Tekken 5“, zuletzt landete Bandai Namco mit „Tekken 7“ einen großen Hit. Im September kündigte die Spieleschmiede aus dem Land der aufgehenden Sonne den achten Teil des beliebten Prügel-Franchises an. In unserer Zusammenfassung erfährst Du, was der erste Trailer über das Game verrät, was wir bisher über die Story wissen und ob es bereits einen Release-Termin gibt.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Die Handlung von Tekken 8: Die Story setzt sich fort

Inhaltlich scheint Tekken 8 an den Vorgänger Tekken 7 anzuknüpfen. So sind im Trailer die Charaktere Kazuya Mishima und sein Sohn Jin Kazama zu sehen, die in einem tobenden Sturm gegeneinander kämpfen und dabei einen Dialog führen. „Leute wie wir sollten in dieser Welt gar nicht existieren“, erklärt Jin. Kazuya entgegnet: „Welch große Worte, Jin Kazama.“ Anschließend kommt es zum Kampf zwischen den beiden. Der Konflikt zwischen Vater und Sohn spielte bereits im siebten Teil eine wichtige Rolle, nun soll er sich in Tekken 8 fortsetzen. Wie genau die Geschichte aussehen wird, lässt der erste Trailer noch offen. Dafür gewährt der kurze Ausschnitt bereits einen Einblick in das Gameplay des nächsten Tekken-Games.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz.

Prügel-Pracht mit der Power der Unreal Engine 5

Was die Spielweise betrifft, lässt der etwa zweiminütige Trailer bereits erste Vermutungen zu. So scheint es sich bei dem Ausschnitt zwar nicht um wirkliche Kampfszenen aus dem Spiel zu handeln, doch die Bewegungen der beiden Figuren im Teaser dürften dem tatsächlichen Gameplay zumindest ähneln.

Kampfspiele: Unsere fünf besten Brawler-Games aller Zeiten

Das Spieltempo scheint sich an dem des Vorgängers Tekken 7 zu orientieren. Grafisch macht Tekken 8 außerdem einiges her. So wirken Haare, Haut und Muskeln der Charaktere noch detaillierter als zuvor. Die Kampf-Moves werden optisch noch stärker zelebriert. Das könnte daran liegen, dass Bandai Namco als Grundgerüst für Tekken 8 die Unreal Engine 5 verwendet, die bereits im Mai 2020 an den Start ging. Für Tekken 7 kam noch die Unreal Engine 4 zum Einsatz.

Release: Wann kommt Tekken 8 raus?

Wann Tekken 8 für die PlayStation 5, die Xbox Series X / S und den PC erhältlich sein soll, hat Bandai Namco noch nicht angekündigt. Wir halten Dich aber natürlich hier bei featured auf dem Laufenden.

Tekken 8

Plattformen: PlayStation 5, Xbox Series X / S, PC
Release-Datum: tba
Entwicklerstudio: Bandai Namco
Publisher: Bandai Namco

Freust Du Dich auf Tekken 8? Verrate uns Deine Erwartungen in der Kommentarspalte!

Dieser Artikel Tekken 8: Das ist bisher zur Fortsetzung der Prügelspiel-Reihe bekannt kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Timon Menge
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Neuzugang: Bayerns Cancelo «absolut startbereit» vor Pokalspiel
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT-Erfinder wollen Texte von Maschinen erkennen
Internet news & surftipps
Foto-App: Snapchat steuert auf Umsatzrückgang zu - Aktie fällt
Internet news & surftipps
Strukturwandel: Bekommt das Saarland eine große Halbleiterfabrik?
Musik news
Volksmusik: Marianne und Michael planen Abschiedstournee
People news
ZDF-«Ostfrieslandkrimis»: Wie die Schauspielerin Picco von Groote zu ihrem Namen kam
Tv & kino
Nach Eklat: Andrea Riseborough kann Oscar-Nominierung behalten
Wohnen
Problem im Winter: Schimmelflecke durch sparsames Heizen: So wird man sie los