Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Neuendorf: DFB-Positionierung zur saudischen WM-Bewerbung

Die umstrittene Bewerbung Saudi-Arabiens für die Fußball-WM 2034 sorgte weltweit für Kritik. DFB-Präsident Bernd Neuendorf will sich dazu nun äußern.
Bernd Neuendorf
Kündigte an, die Bewerbung Saudi Arabiens auf die WM 2034 ausgiebeig prüfen zu wollen: DFB-Präsident Bernd Neuendorf. © Uwe Anspach/dpa

Präsident Bernd Neuendorf hat eine Positionierung des Deutschen Fußball-Bundes bezüglich der umstrittenen Bewerbung Saudi-Arabiens für die WM 2034 angekündigt. Das bestätigte Neuendorf der ARD-«Sportschau» mit Blick auf die Bewerbung des Königreichs, die bis Mitte kommenden Jahres ausgearbeitet und beim Fußball-Weltverband FIFA eingereicht werden muss.

«Wir werden vorab mit Vertretern aus unterschiedlichen Bereichen über die Situation in Saudi-Arabien beraten», sagte Neuendorf: «Und wir werden die Bewerbungsunterlagen unter anderem im Hinblick auf das Thema Menschenrechte prüfen. Dies auch vor dem Hintergrund der Tatsache, dass die FIFA selbst sich in ihren Statuten zur Einhaltung der Menschenrechte und deren Schutz verpflichtet und das Thema Menschenrechte - anders als noch bei der Vergabe der WM nach Katar - seit 2026 Teil der Vergabekriterien ist.»

Saudi-Arabien, das ebenso wie der vergangene WM-Gastgeber Katar wegen der Menschenrechtslage und Sportswashing in der Kritik steht, hat als einziger Kandidat eine Interessenerklärung für die WM-Ausrichtung 2034 abgegeben. Beim Kongress des Weltverbandes Ende nächsten Jahres fällt die Entscheidung. 

Saudi-Arabien hat auch deswegen allerbeste Chancen auf den Zuschlag, weil wegen des Rotationsprinzips der FIFA für das Endrundenturnier 2034 nur Vertreter aus Asien und Ozeanien als Gastgeber infrage kommen. «Man sollte zur Kenntnis nehmen: Es ist nicht zu verhindern, dass ein bestimmtes Land sein Interesse an der Ausrichtung einer WM bekundet», sagte Neuendorf. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Heidi Klum
Tv & kino
«Germany's Next Topmodel»: Prinz aus Ghana und taube Füße
Gitarrist Fritz Puppel
Musik news
Gründer der Rockband «City» Fritz Puppel ist tot
Synchronsprecher Matti Klemm
People news
«Törööö!»: Neuer Sprecher für Benjamin Blümchen
Wi-Fi 7: Das musst Du zum neuen WLAN-Standard wissen
Das beste netz deutschlands
Wi-Fi 7: Das musst Du zum neuen WLAN-Standard wissen
Prepaid-Vertrag gekündigt Guthaben
Das beste netz deutschlands
Prepaid-Vertrag gekündigt: Was passiert mit dem Guthaben?
PayPal: So zahlst Du Geld auf Dein Konto ein
Das beste netz deutschlands
PayPal: So zahlst Du Geld auf Dein Konto ein
Eintracht Frankfurt - Union Saint-Gilloise
Fußball news
Enttäuschende Eintracht scheitert in der Conference League
Pflanzentöpfe mit Kartoffelschalen reinigen
Wohnen
Kalkflecken: Pflanzentöpfe mit Kartoffelschalen reinigen