Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Punktabzug für den FC Everton nach Einspruch reduziert

Wegen Verstößen gegen die Finanzregeln der Premier League war der FC Everton mit einem hohen Punktabzug bestraft worden. Nach einem Berufungsverfahren reduzierte die Liga jetzt die Strafe.
FC Everton
Everton-Trainer Sean Dyche (M) steht mit seiner Mannschaft nun auf dem 15. Tabellenplatz. © Peter Byrne/PA Wire/dpa

Der Punktabzug für den FC Everton wegen Verstoßes gegen die finanziellen Regeln der englischen Premier League ist nach einem Berufungsverfahren auf sechs Punkte reduziert worden. Dem Fußballverein aus Liverpool waren im letzten November zunächst zehn Punkte abgezogen worden.

Eine unabhängige Kommission hatte festgestellt, dass Everton deutlich höhere finanzielle Verluste gemacht hatte, als es die Rentabilitäts- und Nachhaltigkeitsregeln der Liga erlauben. Durch die Reduzierung der Strafe stieg Everton nun in der Premier-League-Tabelle vom 17. auf den 15. Platz.

Gegen die Strafe, laut BBC die höchste in der Geschichte der Premier League, hatten die Toffees am 15. Januar Beschwerde eingelegt. Ein unabhängiges Gremium reduzierte den Punktabzug nach einer erneuten Untersuchung. Dabei sei der Vorwurf, Everton habe «nicht in bestem Wissen und Gewissen agiert», entkräftet worden, teilte der Verein mit. «Diese Entscheidung, zusammen mit der Reduzierung des Punktabzugs, war ein unglaublich wichtiger, wesentlicher Punkt für den Verein in der Berufung», hieß es.

Die Premier League hatte Everton im März 2023 an eine unabhängige Kommission verwiesen. Nach den geltenden Regeln dürfen die Vereine der Liga innerhalb von drei Jahren maximal 105 Millionen Pfund (etwa 120 Millionen Euro) Verlust machen. Die Kommission war zu dem Ergebnis gekommen, dass Everton diesen Betrag im Zeitraum bis zur Saison 2021/22 um knapp 20 Millionen Pfund (knapp 23 Millionen Euro) überschritten habe.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
c/o pop
Musik news
Kölner «c/o pop» gestartet
Chryssanthi Kavazi & Tom Beck
People news
Chryssanthi Kavazi und Tom Beck haben zweites Kind bekommen
Klaus Otto Nagorsnik
Tv & kino
ARD: Klaus Otto Nagorsnik von «Gefragt – Gejagt» gestorben
Ein Mann hält ein gerahmtes Bild einer Katze
Das beste netz deutschlands
An die Wand damit: So werden Fotos zu Kunstwerken
«Rabbids Coding!»
Das beste netz deutschlands
«Rabbids Coding!»: Verrücktes Kaninchen-Programmieren im All
TikTok-App
Internet news & surftipps
Tiktok setzt Funktion von App-Version vorerst aus
Ralf Rangnick
Fußball news
Holt der FC Bayern den «Entwicklungshelfer» Rangnick?
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch