Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Köln verpasst Sieg und bleibt im Tabellenkeller

Köln zeigt sich in der Fußball-Bundesliga verbessert, aber nicht erfolgreich. Augsburg ist unter dem neuen Trainer weiterhin unbesiegt.
1. FC Köln - FC Augsburg
Die Kölner Eric Martel (l) und Timo Hübers (r) nehmen Augsburgs Philipp Tietz in die Zange. © Rolf Vennenbernd/dpa

Der 1. FC Köln hat den Befreiungsschlag im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga verpasst und ist auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart musste sich gegen den einem FC Augsburg mit einem 1:1 (1:1) begnügen.

Für Baumgart ist die Situation nach erst einem Saisonsieg zwar ungemütlich, doch eine Trennung vom Kölner Kulttrainer ist nicht zu erwarten. Die Augsburger blieben auch im dritten Spiel nacheinander unter dem neuen Coach Jess Thorup unbesiegt und setzen sich im Mittelfeld der Tabelle fest. Vor 49.300 Zuschauern im RheinEnergieStadion erzielte Linton Maina (16. Minute) den Führungstreffer, Phillip Tietz traf für die Gäste.

Baumgart nimmt vier Änderungen vor

Baumgart hatte seine Ankündigung einiger Wechsel in der Startelf mit vier Veränderungen bestätigt. Neben den beiden neuen Außenverteidigern Rasmus Carstensen und Dominique Heintz rutschten auch Mark Uth und Steffen Tigges in die erste Elf. «Wir haben jetzt mit Augsburg und Bochum zwei Gegner, gegen die es nur noch darum geht, Punkte zu holen. Es muss zu sehen sein, dass wir das mit aller Macht wollen», forderte Baumgart und baute sein Team dementsprechend auf zwei weiteren Positionen um.

Die Mannschaft schien die Botschaft verstanden zu haben. Die Kölner übernahmen von Beginn an die Initiative und erspielten sich durch den starken Luca Waldschmidt die erste Chance (7.). Auch das Startelf-Comeback von Mark Uth nach fast 18 Monaten tat dem Kölner Spiel gut. Der 32-Jährige absolvierte sein 50. Spiel für die Rheinländer.

Zehn Minuten nach seiner ersten Chance trat Waldschmidt als Vorbereiter in Aktion und eröffnete Maina die Chance zum 1:0-Führungstreffer. Es war der erste Treffer für den 24-Jährigen nach sieben Monaten. Zuletzt traf er ebenfalls gegen Augsburg.

Ausgleich gibt Gästen Sicherheit

Der neuer FCA-Trainer Jess Thorup setzte auf seine Erfolgself der letzten beiden gewonnen Spiele. Lediglich Maximilian Bauer rückte für den gesperrten Felix Uduokhai in die Anfangsformation. Mit dem ersten gelungen Angriff gelang den geduldigen Gästen dann auch der Ausgleich durch Tietz, der nach schöner Vorarbeit auf der rechten Seite von Robert Gumny traf. Der Ausgleich gab dem Spiel der Gäste Sicherheit und Selbstvertrauen für weitere Offensivaktionen. Mittelfeldspieler Niklas Dorsch hatte noch vor der Pause Pech mit einem Freistoß an die Latte (41.).

Doch auch die Kölner blieben gefährlich. In der Offensive harmonierten Uth und Waldschmidt gut und sorgten immer wieder für brenzlige Situationen vor dem Augsburger Tor. Die beste Möglichkeit hatte Waldschmidt in der 53. Minute, scheiterte aber an Augsburgs Keeper Finn Dahmen. Trotz verbesserter Spielanlage und mehr Offensivaktionen schafften die Gastgeber den dringend benötigten Heimsieg allerdings nicht mehr und hatten Glück, dass Ruben Vargas (78.) nur den Innenpfosten traf. 

© dpa ⁄ Morten Ritter, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor gestorben
People news
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor ist gestorben
The Masked Singer
Tv & kino
«Masked Singer»: Giovanni Zarrella war zweites «Mysterium»
Spaniens Alt-Königin Sofía
People news
Spaniens Altkönigin Sofía verlässt Krankenhaus
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Bayern München - 1. FC Köln
1. bundesliga
Köln kommt dem siebten Abstieg näher: «Müssen jetzt punkten»
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen