Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Union-Boss Zingler verteidigt Aussagen zu Bjelica

Am Sonntag sagt Union-Präsident Zingler Trainer Bjelica die volle Unterstützung zu. Einen Tag später wird der Kroate freigestellt. Nun verteidigt Zingler seine Worte.
Dirk Zingler
Präsident des 1. FC Union Berlin: Dirk Zingler. © Jens Kalaene/dpa

Union Berlins Präsident Dirk Zingler hat sein Bekenntnis zu Ex-Trainer Nenad Bjelica nur einen Tag vor dessen Freistellung verteidigt. Der 51-Jährige sprach von einem Missverständnis zwischen einem Treuebekenntnis und einem Unterstützungsbekenntnis. «Ich habe in meiner 20-jährigen Amtszeit noch nie einem Mitarbeiter ein Treuebekenntnis abgegeben, weil ich das gar nicht kann», stellte Zingler einen Tag nach der Trennung von Bjelica klar.

Unmittelbar vor dem 3:4 gegen den VfL Bochum am Sonntag hatte Zingler dem Kroaten noch das vollste Vertrauen ausgesprochen. «Uns berührt nicht, was außerhalb des Clubs geschrieben oder gesagt wird. Zwischen uns, die Verantwortung tragen im Club, und der Mannschaft gilt nur das, was wir uns untereinander sagen. Und da sind wir relativ klar. Wir wissen, was richtig ist», hatte der Präsident gesagt.

Vorherige Medienberichte, wonach das Präsidium über die Freistellung des Kroaten schon in der Vorwoche nachgedacht hatte, widersprach Zingler erneut. «Es stimmt nicht. Es wird immer in dem Augenblick entschieden, wenn es entschieden wird. Wir treffen keine Vorratsentscheidung. Die haben wir im Laufe des (gestrigen) Tages getroffen», berichtete Zingler.

Marco Grote als Interimstrainer soll nun im Saisonendspurt den Köpenicker Absturz in die 2. Fußball-Bundesliga verhindern. Gemeinsam mit Co-Trainerin Marie-Louise Eta und Sebastian Bönig als Co-Trainer wird der 51-Jährige die Mannschaft zunächst auf das anstehende Auswärtsspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag vorbereiten. Wenn sich die Clubführung nach der Saison mit der Suche nach einem neuen Cheftrainer befasse, werde auch Grote einer der Kandidaten sein, sagte Zingler.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
US-Schauspielerin Shannen Doherty gestorben
People news
Trauer um Brenda: US-Schauspielerin Shannen Doherty ist tot
Wimbledon 2024 - Prinzessin Kate
People news
Zurück im Spiel: Prinzessin Kate besucht Wimbledon
Bushido
Tv & kino
«Schlag den Star»: Bushido und Ehefrau besiegen Carpendales
ChatGPT-Logo
Internet news & surftipps
Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Álvaro Morata mit dem Pokal
Fußball news
«Ein Traum»: Spanien im Rausch - England bitter enttäuscht
Mutter und Tochter unterhalten sich
Gesundheit
Krebspatienten beistehen: So klappt Trösten ohne Floskeln