Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Rosarium startet mit Wildrosenblüte in die neue Saison

Das Rosarium Sangerhausen fasziniert Besucher mit der wohl weltgrößten Rosensammlung. Von Mai bis Ende Oktober werden zahlreiche Attraktionen für die Gäste geboten.
Saisonvorbereitung im Europa-Rosarium
Im Europa-Rosarium kontrollieren der Leiter Thomas Hawel und die Gärtnerin für Zierpflanzenanbau, Luise Jurk (l-r), die für den Rosen-Souvenirverkauf in kleine Container gepflanzten Rosen. © Waltraud Grubitzsch/dpa

Mit Rosenkönigin Leni I. und Rosenprinzessin Emily I. startet das Europa-Rosarium Sangerhausen am 1. Mai in die neue Saison. Zunächst blühen die Wildrosen. Die eigentliche Rosenblüte kommt im Juni. «Insgesamt sind bis Ende Oktober 90 Veranstaltungen geplant», sagte der Geschäftsführer der Rosenstadt Sangerhausen GmbH, Matthias Grünberg, der Deutschen Presse-Agentur. «Auftakt ist der Garten- und Pflanzenmarkt mit mehr als 40 Ausstellern und musikalischem Unterhaltungsprogramm.»

Neu als Fotomotiv ist eine überdimensionale Schaukel. Ebenso gibt es die Rätseltour für Kinder. Mithilfe eines Rätselheftes kann die ganze Familie nach einer gestohlenen Skulptur der Wasserschöpferin suchen. Zudem wurden neue Audioguide-Stationen eingerichtet, weil aus Denkmalschutzgründen im Rosarium nicht überall Schilder aufgestellt werden. 

Höhepunkte sind das Berg- und Rosenfest am 1. Juni, die monatlich stattfindenden Picknick-Konzerte und die Kunstausstellung «Rose trifft Kunst» vom 28. Juni bis 24. August mit über 350 Kunstobjekten von nationalen und internationalen Künstlern. Am 31. Oktober endet die Saison mit einem Fest für Kinder mit Kinderschminken, Kürbisschnitzen und Laternenumzug. Im Winterhalbjahr bleibt das Rosarium frei geöffnet.

Die kulturhistorische Bedeutung des Rosariums in Sangerhausen liegt im Erhalt der Rosenvielfalt für die Nachwelt als Rosen-Gen-Bank. Auf rund 13 Hektar bietet sich den Gästen nach eigenen Angaben die weltweit größte Rosensammlung mit rund 80.000 Pflanzen in 8700 Rosenarten und Sorten.

Jährlich werden Rosensorten ergänzt. «Zum Beispiel ist bei uns neu die Mentor-Rose, eine Beetrose, mit gefüllter, cremeweißer Blüte. Sie kommt ohne Pflanzenschutzmittel aus», sagte der Leiter des Rosariums Thomas Hawel. «Neu ist auch die Perennial Domino, eine dunkelrot blühende Kletterrose.» Während die Wildrosen seit mehreren Millionen Jahren existieren, kamen die heutigen Gartenrosen mit den Kreuzzügen um 1250 nach Europa. 

Das Rosarium Sangerhausen wurde vom Rosenzüchter Peter Lambert (1859-1939) zunächst auf einer Fläche von 1,5 Hektar als Park geplant und am 27. Juni 1903 mit einem Rosenkongress eröffnet. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prozess gegen Jerome Boateng
People news
Milderes Urteil für Jérôme Boateng
Autor Oswald Egger wird mit Büchner-Preis 2024 ausgezeichnet
Kultur
Büchner-Preis für Autor Egger - «Nachricht als Glücksgefühl»
Taylor Swift's Eras Tour - London
Kultur
Londoner Museum engagiert Superfans von Taylor Swift
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Handball: Deutschland - Ungarn
Sport news
Olympia kann kommen: Handballer feiern Testsieg gegen Ungarn
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte