Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Abgelassenes Wasser aus Stausee bedroht Orte in Thüringen

Der nach der Abgabe von Wasser aus der Talsperre Kelbra in Sachsen-Anhalt gestiegene Wasserstand der Helme gefährdet nach Behördenangaben ein Dorf in Thüringen. Betroffen sei der Ortsteil Nikolrausrieth im Kyffhäuserkreis, teilte ein Sprecher des Innenministeriums am Donnerstag mit. Einsatzkräfte hätten dort Sandsäcke am Flussufer aufgebaut, um ein Überlaufen des Wassers in den kleinen Ort mit etwa 30 Häusern zu verhindern. Das Wasser stand den Angaben zufolge etwa zehn Zentimeter unterhalb der Uferkante. Am Nachmittag entschieden die zuständigen Behörden beider Bundesländer, den in Sachsen-Anhalt liegenden Helme-Deich gezielt zu öffnen, um das Wasser auf umliegende Felder abzuleiten.
Hochwasser in Sachsen-Anhalt
Die Talsperre Kelbra wird gestern kontrolliert in das Flüsschen Helme abgelassen. © Heiko Rebsch/dpa

Wie ein Sprecher des Thüringer Landesamtes für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) erläuterte, soll die Deichkrone auf einer Länge von fünf bis zehn Metern ein Stück abgetragen werden. Das durch den Durchlass strömende Wasser fließe dann über die Felder in einen Flutgraben im thüringischen Kalbsrieth. Die Arbeiten sollten noch am späten Nachmittag beginnen. Weil auch in den nächsten Tagen ein hoher Wasserstand der Helme zu erwarten sei, werde das Ablaufen des Wassers permanent überwacht.

Das Dorf Mönchpfiffel-Nikolausrieth liegt direkt an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. Die Situation habe sich in den vergangenen Stunden entwickelt, sagte der Behördensprecher. Nach Angaben des Landratsamtes Kyffhäuserkreis war der hohe Wasserstand der Helme auch den Ort Heygendorf bedrohlich. Es bestehe aber keine akute Gefahr, sagte ein Sprecher.

Von der Situation am Helme-Ufer in Nikolausrieth hatte sich am Donnerstag auch Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) ein Bild gemacht. Der nahe der Landesgrenze von Sachsen-Anhalt und Thüringen gelegene Stausee Kelbra am Kyffhäusergebirge war nach ungewöhnlich heftigen Regenfällen über Weihnachten vollgelaufen. Die Talsperre hat die Hauptaufgabe, das Helme-Unstrut-Tal vor Hochwasser zu schützen. Aus dem Talsperrensystem soll kontrolliert Wasser abgegeben werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Xavier Naidoo
People news
Anklage wegen Volksverhetzung gegen Musiker Xavier Naidoo
Stefan Raab gegen Regina Halmich
People news
Halmich zu Kampf gegen Raab: Habe drei Wochen überlegt
Get Out: Das Ende des gefeierten Horrorfilms bei Netflix erklärt
Tv & kino
Get Out: Das Ende des gefeierten Horrorfilms bei Netflix erklärt
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
Handy ratgeber & tests
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
Apple AirTags 2: Alle Gerüchte zu den Trackern der nächsten Generation
Handy ratgeber & tests
Apple AirTags 2: Alle Gerüchte zu den Trackern der nächsten Generation
iPhone kabellos aufladen: Das solltest Du dazu wissen
Das beste netz deutschlands
iPhone kabellos aufladen: Das solltest Du dazu wissen
Julian Nagelsmann
Fußball news
Nagelsmanns EM-Zündfunke: «Das ganze Land fiebert»
Eine Justizfachangestellte in einem Amtsgericht
Job & geld
Wann das Grundbuchamt auch eine Vollmacht akzeptieren muss