Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Im Saarland weniger Arbeitslose im Oktober

Die Zahl der Arbeitslosen geht leicht zurück. Die Arbeitslosenquote verharrt aber unterverändert bei 6,8 Prozent im Land.
Bundesagentur für Arbeit
Wolken ziehen über ein Schild der Agentur für Arbeit. © Carsten Koall/dpa/Symbolbild

Im Saarland waren im Oktober etwas weniger Menschen arbeitslos gemeldet als ein Monat zuvor. 35.700 Frauen und Männer waren zum Stichtag 12. Oktober ohne Job, wie die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Arbeitsagentur am Donnerstag mitteilte. Das waren 300 weniger als vier Wochen zuvor.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Arbeitslosen um 2000. Die Arbeitslosenquote lag den Angaben zufolge im Oktober unverändert bei 6,8 Prozent im Land. Vor einem Jahr hatte sie 6,4 Prozent betragen.

In den vergangenen vier Wochen hätten gerade jüngere Menschen die Arbeitslosigkeit beendet, sagte Heidrun Schulz, Chefin der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit. «Diejenigen, die im Sommer ihre Ausbildung beendet hatten und sich vorübergehend arbeitslos gemeldet hatten, konnten zwischenzeitlich eine Beschäftigung aufnehmen.» Andere jüngere Menschen hätten eine Ausbildung begonnen.

«Insgesamt hinterlässt die schwächer werdende Konjunktur jedoch ihre Spuren am Arbeitsmarkt», berichtete Schulz. Bislang seien im laufenden Jahr im Saarland deutlich weniger neue Arbeitsstellen gemeldet worden als im vergangenen Jahr.

Im Oktober meldeten sich nach Angaben der Behörde 2200 Frauen und Männer nach einer Erwerbstätigkeit arbeitslos. Das waren 200 mehr als vier Wochen zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr seien es 30 Personen weniger gewesen. 1900 Menschen konnten demnach die Arbeitslosigkeit durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit wieder beenden, 200 weniger als im September.

Die rheinland-pfälzischen Betriebe meldeten nach Angaben der Regionaldirektion in den vergangenen vier Wochen etwas mehr Stellen als im Vormonat. 1900 neue Arbeitsstellen seien bei der Agentur für Arbeit und den Jobcentern registriert worden. Das waren 100 mehr als vier Wochen zuvor.

Insgesamt waren im Oktober 10.800 Stellen erfasst, 250 Stellen weniger als im Vormonat. Zum Vorjahr waren es 1400 weniger Stellen. Die meisten Stellen waren in der Zeitarbeit (2110), im Verarbeitenden Gewerbe (1530) sowie im Gesundheits- und Sozialwesen (1390) registriert.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
König Harald V. von Norwegen
People news
König Harald braucht permanenten Herzschrittmacher
Neu bei Netflix im April 2024: Rebel Moon Teil 2 und Ripley mit Andrew Scott
Tv & kino
Neu bei Netflix im April 2024: Rebel Moon Teil 2 und Ripley mit Andrew Scott
Nastassja Kinski und Christian Quadflieg
Tv & kino
Nastassja Kinski will eine Entschuldigung
Apple-Logo
Internet news & surftipps
EU-Kommission: Milliarden-Strafe gegen Apple
iOS 18: Welche iPhones und iPads unterstützen das Update?
Handy ratgeber & tests
iOS 18: Welche iPhones und iPads unterstützen das Update?
Eine Person sieht auf ein Smartphone-Display
Das beste netz deutschlands
Gefälschte Paketbenachrichtigungen per Mail und SMS
Thomas Tuchel
Fußball news
Bayerns Comeback-Plan gegen Lazio: Irgendwie durchtucheln
Eine Katze schlüpft durch eine Öffnung
Tiere
Was tun, wenn es meiner Katze zu laut wird?