Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Raser fährt mit Tempo 100 dicht an italienischen Fans vorbei

Bei der Jubelfeier von italienischen Fans während der Fußball-Europameisterschaft ist es am Samstagabend in Hagen nur durch Glück nicht zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 21 Jahre alter Raser war um kurz vor Mitternacht laut Angaben der Polizei dem Autokorso auf einen Fahrradstreifen ausgewichen. Dabei war er statt mit dem erlaubten Tempo 50 mit rund 100 km/h unterwegs - und das sehr dicht an den jubelnden Fans vorbei, wie die Polizei am Montag mitteilte. Unter den 300 Anhängern waren nach dem 1:0-Sieg der Italiener gegen Albanien auch viele Kinder. Die Polizei stoppte den Mann, stellte das hochmotorisierte Auto und den Führerschein sicher. Die Behörden ermitteln wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.
Polizeifahrzeug - Symbolbild
Das Wort Polizei ist auf der Karosserie eines Polizeifahrzeugs zu sehen. © Marijan Murat/dpa
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Zwei Tage vor dem Taylor-Swift-Konzert «The Eras Tour»
Musik news
Taylor Swift in überlebensgroß
Taylor Swift «Eras Tour» - Mailand
Musik news
Klavier-Panne bei Taylor-Swift-Konzert in Mailand
Neue Gesichter bei TV-Serie
Tv & kino
Neue Gesichter bei «Sturm der Liebe»
iPhone 12
Das beste netz deutschlands
Apple: Phishing, Betrug und Spam an diese Adressen melden
Signal-Messenger auf einem Smartphone
Das beste netz deutschlands
Signal-Messenger: Upgrade für Videokonferenzen kommt
Vor dem World Emoji Day
Internet news & surftipps
Umfrage: Emojis verwirren oft
Euro 2024: Spanien - England
Fußball news
Kanes Titel-Trauma verlängert Englands Warten auf Erlösung
Feuchtes Handtuch zur Abkühlung im Sommer
Gesundheit
So kommen Ältere und Pflegebedürftige durch heiße Tage