Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Kokain im Wert von sechs Millionen Euro entdeckt

Bei einem Fruchthändler in Hildesheim haben Polizisten und Zollfahnder 190 Kilo Kokain beschlagnahmt - versteckt waren die Drogenpakete zwischen Bananen. Es ist nicht der erste derartige Fall.
Kokain-Fund
Ein Pressesprecher des Zolls Hamburg präsentiert sichergestelltes Kokain. © Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

Bei einem Fruchthändler in Hildesheim sind etwa 190 Kilogramm Kokain entdeckt und beschlagnahmt worden. Das in Bananenkartons versteckte Rauschgift hatte einen Straßenverkaufswert von etwa sechs Millionen Euro, wie das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen am Freitag in Hannover mitteilte. Der Schlag gegen den international agierenden Drogenhandel gelang laut LKA bereits Mitte April in einem Gewerbegebiet.

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hildesheimer Fruchthandels waren den Angaben zufolge bei der Warenkontrolle ungewöhnliche Pakete in einem Karton aufgefallen. Dieser gehörte zu einer großen Bananenlieferung, die für Filialen einer Lebensmittelkette bereitstand.

Drei Tage lang durchsuchten Polizisten und Zollfahnder in Hildesheim daraufhin mehrere Tausend Kisten Bananen und entdeckten 185 Kokain-Pakete im Millionenwert. Den Ermittlungen zufolge stammte die aus mehreren Containern bestehende Bananenlieferung aus Kolumbien. Sie war Mitte April mit einem Containerschiff über den Hamburger Hafen eingeführt worden. Die Drogenfahnder überprüften deshalb Bananenlieferungen in weiteren Bundesländern.

Eine Woche nach dem Fund in Hildesheim wurden nach Angaben des LKA in mehreren Filialen derselben Lebensmittelkette im Raum Berlin-Brandenburg Kokain-Pakete gefunden. In diesem Fall waren ebenfalls mehrere Tausend Kartons Bananen bei einem Fruchthändler in Brandenburg eingegangen und zeitnah an die Filialen ausgeliefert worden. Ein Tatzusammenhang werde geprüft, hieß es von den Ermittlern.

Die Aktion wurde von der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) des LKA Niedersachsen und des Zollfahndungsamtes Hannover geleitet. Mittlerweile liegt das Verfahren laut niedersächsischen Landeskriminalamt bei den Staatsanwaltschaften in Hildesheim und Frankfurt/Oder (Brandenburg).

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Kirchenasyl für Zimmerpflanzen während der Ferien
Kultur
Kirchenasyl für Zimmerpflanzen während der Ferien
The Acolyte Staffel 2: Setzt Disney die Star-Wars-Serie fort?
Tv & kino
The Acolyte Staffel 2: Setzt Disney die Star-Wars-Serie fort?
Slash
People news
Guns-N'-Roses-Gitarrist Slash trauert um Stieftochter
Tastatur eines Laptops spiegelt sich in dessen Bildschirm
Das beste netz deutschlands
Computerpflege: Tipps für saubere Tasten
Die Sozialen Apps von Meta auf dem Display eines Smartphones
Internet news & surftipps
EU-Verbraucherschützer prüfen Meta-Bezahlmodell
Galaxy Watch7 vs. Galaxy Watch Ultra: Welches Modell passt zu Dir?
Handy ratgeber & tests
Galaxy Watch7 vs. Galaxy Watch Ultra: Welches Modell passt zu Dir?
Horst Hrubesch
Fußball news
Trainer Hrubesch: Nicht nur Gute-Laune-Onkel
Mann mit Smartphone in der Hand
Job & geld
Ausweis verloren im Urlaub? Gute Vorbereitung entscheidet