Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Konjunkturstimmung im Norden verbessert sich etwas

Etwas besser, aber noch lange nicht gut: Die Konjunkturstimmung im Norden wird vor allem vom wirtschaftspolitischen Umfeld bestimmt.
Metall- und Elektroindustrie
Auf der Werft von Nordic Yards wird an einer Offshore-Konverterplattform gearbeitet. © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Die Wirtschaft in Schleswig-Holstein kommt nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) nur langsam aus der Krise. Der IHK-Konjunkturklimaindex stieg im ersten Quartal 2024 von 84,5 auf 93,0 Punkte und blieb damit weit unter seinem langjährigen Mittel von 107,9 Punkten, wie die Kammer am Mittwoch mitteilte. Die Zukunftsaussichten würden weiterhin als belastend gewertet, allerdings nicht mehr so drastisch wie in den Vorquartalen.

Als größtes Risiko bewerteten die Unternehmen die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen. 65 Prozent sehen den Angaben zufolge darin einen gravierenden Wettbewerbsnachteil. Noch nie seit Beginn der Befragungen in den 90er Jahren sei das wirtschaftspolitische Umfeld von so vielen Unternehmen als Hindernis gewertet worden. Damit sei der Fachkräftemangel als Hauptrisiko abgelöst worden. «Unsere Forderung an die Politik ist bekannt: Wir brauchen günstigere Bedingungen für Unternehmen, damit eine Trendwende gelingen kann», so der Präsident der IHK Schleswig-Holstein, Hagen Goldbeck.

Mehr Unternehmen als im Vorquartal beurteilen der Konjunkturumfrage zufolge ihre Finanzlage als problematisch. 16 Prozent der Firmen seien von Rückgang des Eigenkapitals betroffen, 14 Prozent von Liquiditätsengpässen. 31 Prozent der Firmen berichteten von eingeschränkten Möglichkeiten der Finanzierung. Als negative Einflussfaktoren würden vor allem die Zinshöhe (22 Prozent), aber auch Dokumentationspflichten (9 Prozent) genannt.

Besonders die Industrie sei von rückläufigen Aufträgen und sinkenden Erträgen betroffen. Auch komme der Konsum nicht in Schwung, so dass die Lage für den Einzelhandel angespannt bleibe. Im Verkehrsgewerbe sei die Situation weiterhin schwierig.

Für die Konjunkturumfrage im ersten Quartal 2024 haben die IHK Flensburg, Kiel und Lübeck rund 4100 Unternehmen in ihren Bezirken angesprochen. 1003 haben sich an der Umfrage beteiligt und ihre Einschätzungen geteilt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Imker Rico Heinzig
People news
Böhmermann unterliegt erneut im «Honig-Streit»
Those About To Die
Tv & kino
Anthony Hopkins als römischer Kaiser - «Those About To Die»
Veranstaltung des Netzwerks «Frauen 100»
People news
Rose McGowan: Will nicht für Rest meines Lebens kämpfen
Sitzung Europäisches Parlament - Wahl Kommissionspräsidentin
Internet news & surftipps
Für jeden etwas: Von der Leyens Pläne für zweite Amtszeit
Passworteingabe auf einer Webseite
Das beste netz deutschlands
GMX und Web.de bekommen Passwort-Check
Samsung-Sicherheitsupdate im Juli und Juni für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Juli und Juni für diese Galaxy-Handys
Serhou Guirassy
Fußball news
Im zweiten Anlauf: Guirassy-Wechsel zum BVB perfekt
Eine Maklerin zeigt einem Kunden ein Objekt
Wohnen
Hauskauf: Drei Risiken - und wie Sie sie verringern können