Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Pandabären Pit und Paule bekommen Erinnerungstafel

Die Berliner nennen ihre Pandabären im Zoo Pit und Paule. Doch sie müssen Abschied nehmen: Die Tiere kehren in ihre Heimat zurück.
Pandas Pit und Paule
Die Pandas Paule (l) und Pit sitzen während einer Abschiedszeremonie für Pandabären im Zoo Berlin in ihrem Gehege. © Sebastian Gollnow/dpa

Noch sind die Pandabären Pit und Paule im Berliner Zoo zu sehen, doch künftig erinnert nur noch eine Tafel an die beliebten Zwillingsbrüder. Zum Abschied enthüllten der chinesische Botschafter Wu Ken und Berlins Regierender Bürgermeister Kai Wegner am Freitag die Gedenktafel mit einem Foto der Brüder. Darauf steht: «Meng Yuan und Meng Xiang waren der erste Panda-Nachwuchs Deutschlands.» Neben den Spitznamen Pit und Paule tragen die Pandas chinesische Namen, die «Ersehnter Traum» und «Erfüllter Traum» bedeuten. Auch Zoodirektor Andreas Knieriem und Frank Bruckmann vom Aufsichtsrat des Zoos waren bei der Enthüllung dabei.

Wegner sagte: «Ich bin stolz als regierender Bürgermeister, dass es gelungen ist, dass hier zwei Pandabären geboren wurden und aufgewachsen sind.» Er wünsche den Bären alles Gute und hoffe, dass viele Berlinerinnen und Berliner die beiden in China besuchen. Knieriem teilte mit, die gemeinsame Leidenschaft für den Schutz bedrohter Arten schlage Brücken zwischen Deutschland und China.

Dieses Wochenende ist das letzte, an dem Besucherinnen und Besucher den Brüdern einen Besuch abstatten können. Kommende Woche verlassen Pit und Paule den Berliner Zoo und reisen in die Zucht- und Forschungsstation von Großen Pandas im chinesischen Chengdu. Dort kommen sie für mindestens 30 Tage in Quarantäne, wie die Kulturabteilung der Chinesischen Botschaft in Deutschland auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Danach würden die Tiere zu einem passenden Zeitpunkt dem Publikum präsentiert.

«Die Panda-Basis wird die Fangemeinde jedenfalls von Zeit zu Zeit mittels ihrer offiziellen Social-Media-Kanäle über alle Neuigkeiten der Zwillingsbrüder auf dem Laufenden halten», hieß es. Nach ihrer Rückkehr hörten die Panda-Zwillinge nicht mehr auf die Namen Pit und Paule, sondern auf ihre offiziellen chinesischen Rufnamen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Richard Lewis
People news
Trauer um US-Komiker Richard Lewis
Prinz Harry
People news
Streit um Polizeischutz - Prinz Harry erleidet Rückschlag
Du und ich und der Sommer
Kultur
Schwule Liebe im Ferienlager - Autorinnenduo musste fliehen
«Lil Guardsman»: Reisende sollte man aufhalten
Das beste netz deutschlands
«Lil Guardsman»: Reisende sollte man aufhalten
Selbstfahrendes Testauto von Apple
Internet news & surftipps
Medien: Apple gibt Elektroauto-Pläne auf
Bitcoin
Internet news & surftipps
Bitcoin auf dem Weg zum Allzeithoch
DFB-Frauen-Team
Fußball news
So geht's weiter im deutschen Frauenfußball
Fancy Flats: Auf flachen Sohlen durch den Sommer
Mode & beauty
Fancy Flats: Auf flachen Sohlen durch den Sommer