Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ulmer und Bonner Basketballer: Siege zum Jahresabschluss

Ratiopharm Ulm, die Telekom Baskets Bonn und die Würzburg Baskets gewinnen zum Jahresabschluss. Der Syntainics MBC kann daheim nicht mehr gewinnen.
Basketball
Ein Basketball liegt auf dem Spielfeld. © Swen Pförtner/dpa/Symbolbild

Der deutsche Basketballmeister ratiopharm Ulm hat mit einem Sieg das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte abgeschlossen. Ulm deklassierte am Freitagabend in der Bundesliga den Syntainics MBC mit 107:75 (60:39). Für den Titelträger war es der zehnte Saisonsieg. Die Gastgeber hingegen warten seit nunmehr fünf Spieltagen auf einen Erfolg vor heimischem Publikum. Beste Werfer waren Trevion Williams mit 22 Punkten für Ulm sowie Jonathan Stove (20).

Den Grundstein für den nie gefährdeten Sieg legten die Ulmer bereits im ersten Viertel, indem sie die Weichen für die zwei Punkte stellten. Der MBC mit dem früheren Ulmer Center Bryant hatte nie eine reelle Chance. Nach Wiederanpfiff ließen es die Gäste ruhiger angehen, sodass die Hausherren verkürzen konnten. Doch im Schlussviertel zog Ulm noch einmal an und gewann auch in der Höhe verdient.

Ganz anders sah das zunächst im Spiel der Telekom Baskets Bonn gegen die Bamberg Baskets aus. Zwar hatten am Ende die Hausherren beim 88:74 (45:39) die Nase vorn und holten ihren neunten Saisonsieg, doch Bamberg war der erwartet unangenehme Gegner. Immer wieder kämpften sich die Franken zurück. Erst nach der Pause konnten sich die favorisierten Bonner absetzen. Für den Sieger traf Brian Fobbs (18) am häufigsten, Zach Copeland erzielte 27 Punkte für Bamberg.

Die Würzburg Baskets besiegten die EWE Baskets Oldenburg in einem engen Spiel mit 83:78 (33:31). Beste Werfer waren der Würzburger Otis Livingston II mit 19 Punkten und Geno Grandall, der für die Gäste 22 Mal traf. Für Würzburg war es der neunte Sieg im 13. Match, Oldenburg steht nun bei acht Niederlagen nach 14 Partien.

Das Bundesliga-Jahr beenden die beiden Spitzenteams Niners Chemnitz und Alba Berlin. Spitzenreiter Chemnitz tritt am Silvester-Nachmittag (14.00 Uhr/Dyn) in der Hauptstadt an. Bayern München spielt bereits an diesem Samstag (20.00 Uhr/Dyn) gegen die MLP Academics Heidelberg.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor gestorben
People news
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor ist gestorben
Verhüllungskünstler Christo und Jeanne-Claude
Kultur
Lindau: Ausstellung mit Werken von Christo und Jeanne-Claude
«Die Zauberflöte» feiert Uraufführung
Kultur
«Die Zauberflöte» als Musical
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Florian Wirtz und Xabi Alonso
Fußball news
Die Gesichter der Traumsaison von Bayer Leverkusen
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen