Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Raserfahrt über Möbelhaus-Parkplatz - Urteil rechtskräftig

Wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens mit Todesfolge ist bereits vergangene Woche ein 55-Jähriger zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Urteil ist nun rechtskräftig.
Prozess gegen einen mutmaßlichen Autoraser
Der 55-jährige SUV-Fahrer sitzt im Landgericht Augsburg auf der Anklagebank. © Stefan Puchner/dpa

Nach dem Raser-Tod einer 21-Jährigen auf einem Möbelhaus-Parkplatz bei Augsburg ist das Urteil gegen den Fahrer eines hochmotorisierten SUV rechtskräftig. Weder der Verurteilte noch die Staatsanwaltschaft hatten innerhalb der Frist Revision eingelegt, wie das Landgericht Augsburg am Freitag auf dpa-Anfrage mitteilte.

Der 55 Jahre alte Mann war vergangene Woche wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens mit Todesfolge zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Er hatte im August 2022 sein Auto innerorts auf deutlich mehr als 100 Kilometer pro Stunde beschleunigt. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über das Auto, der mehr als zweieinhalb Tonnen schwere Wagen flog förmlich quer über den angrenzenden Parkplatz und prallte gegen ein Einkaufswagengestell.

Zwei Kundinnen des Möbelhauses mussten vor dem heranschleudernden Fahrzeug wegrennen. Die Beifahrerin im Auto des Fahrers starb, die zwei Mitfahrer auf der Rückbank wurden verletzt. Einsatzkräfte, die zu dem Unfallort gerufen wurden, sprachen von einem «Schlachtfeld» oder «Trümmerfeld».

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Düsseldorf
People news
Campino hält Vorlesung über den «Lärm aus dem Internet»
Stratford-upon-Avon
Kultur
Was man von Shakespeare heute noch lernen kann
«Sing meinen Song»
Tv & kino
Pop, Punk und Peter: «Sing meinen Song» geht weiter
Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Das beste netz deutschlands
Gemeinsam Musik hören: Zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Handy ratgeber & tests
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Ralf Rangnick
Fußball news
Rangnick immer mehr im Bayern-Fokus - Emery kommt nicht
Kranker Hund
Tiere
Tierrecht: Darf ich meinen kranken Hund zurückgeben?