Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Alien: So schaust Du die Filme in der richtigen Reihenfolge

1979 versetzte der Film „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ die Kinobesucher:innen in Angst und Schrecken. Die Mischung aus klaustrophobischem Science-Fiction-Film und blutigem Horrorschocker ließ die Kinokassen klingeln. Zu der Geschichte über eine mörderische Kreatur aus dem All kamen vier Filme hinzu. Diese sind zeitlich teils vor und teils nach den Geschehnissen im ersten Alien-Teil angesiedelt. Hier erfährst Du, wie die chronologische Reihenfolge der Alien-Filme aussieht.
Alien: So schaust Du die Filme in der richtigen Reihenfolge
Alien: So schaust Du die Filme in der richtigen Reihenfolge © picture alliance/United Archives/kpa Publicity

Die Alien-Filme in der Reihenfolge der Veröffentlichung

In dieser Reihenfolge erschienen die Alien-Filme im Kino:

• Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979)

• Aliens – Die Rückkehr (1986)

• Alien 3 (1992)

• Prometheus – Dunkle Zeichen (2012)

• Alien: Covenant (2017)

• Alien: Romulus (2024)

Die Alien-Filme in chronologischer Reihenfolge

Und in dieser Reihenfolge siehst Du die Alien-Filme in der zeitlich richtigen Ordnung:

Prometheus – Dunkle Zeichen (2012)

Im Jahr 2089 werden in Schottland Zeichnungen in einer Höhle gefunden. Auf den Bildern zeigt ein unbekanntes Wesen immer auf ein bestimmtes Sternenbild. Die Forscher:innen sehen dies als eine Einladung. Mit dem Raumschiff Prometheus machen sich die Wissenschaftler:innen und ein Team des Weyland-Konzerns auf dem Weg ins All.

Mad Max: Die Reihenfolge der postapokalyptischen Filme erklärt

Auf dem Mond LV-223 finden sie Spuren einer jedoch ausgestorbenen Zivilisation, die sie die „Konstrukteure“ nennen. Es scheint, als hätten diese technisch weit fortgeschrittenen Wesen die Menschheit und alles Leben auf der Welt erschaffen. In einer Zeremonienhalle findet das Team Behälter, in denen in einer Flüssigkeit kleine Würmer schwimmen. Das Unheil nimmt seinen Lauf.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Alien: Covenant (2017)

Am 5. Dezember 2104 wird die Crew des Raumschiffs USCSS Covenant von einem Alarm aus dem Stasisschlaf geweckt. Ein Weltraumsturm hat das Sonnensegel des Schiffs beschädigt. An Bord befinden sich neben der Crew über 1.000 menschliche Embryonen und 2.000 schlafenden Kolonisten. Das Schiff soll sie auf den Planeten Origae-6 bringen.

Alle Godzilla-Filme und -Serien in der richtigen Reihenfolge

Ein Notsignal lockt die Crew auf einen anderen Planeten. Auf den ersten Blick wirkt diese Welt bewohnbar, doch aggressive Sporen befallen die ersten Mitglieder und lassen in ihren Parasiten heranwachsen. Die Monster krabbeln aus den toten Körpern der Toten hervor und entwickeln sich zu Wesen, die über die Menschen herfallen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979)

Der Erzfrachter Nostrome befindet sich im Jahr 2122 auf dem Rückweg zur Erde. Mal wieder ist es ein Notsignal, das die Crew aus dem wohligen Kälteschlaf reißt. Sie untersucht den recht ungemütlichen Planeten LV-426 und findet dort die Überreste eines Raumschiffs. In dem Wrack befinden sich mehrere große Eier.

Ridley Scott: Die fünf besten Filme des Star-Regisseurs

Die Offizierin Ellen Ripley (Sigourney Weaver) vermutet, dass das Notsignal in Wirklichkeit eine Warnung ist. Doch die Crew ignoriert diese. Eines der Eier platzt schließlich auf: Aus seinem Inneren springt ein spinnenartiges Wesen ein Crewmitglied an und nutzt dieses als Wirt zum Ausbrüten eines Xenomorph-Alien. Das Monstrum beginnt damit, die Crewmitglieder zu töten.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Alien: Romulus (2024)

Am 15. August 2024 startet „Alien: Romulus” in den deutschen Kinos. Der Film entsteht unter der Regie von Fede Álvarez, bekannt für seinen packenden Stil. Ridley Scott, unter anderem Regisseur von „Napoleon”, produziert den Film. In den Hauptrollen überzeugen Cailee Spaeny, David Jonsson, Archie Renaux, Isabela Merced, Spike Fearn und Aileen Wu.

Die Handlung: Eine Gruppe junger Weltraumkolonist:innen entdeckt eine verlassene Raumstation. In den dunklen Tiefen des Alls treffen sie auf tödliche Aliens, die nach und nach die Besatzung dezimieren.

In der Alien-Reihenfolge spielt Romulus zwischen dem ersten und dem zweiten Teil, wie unter anderem Cailee Spaeny hat durchblicken lassen. Zu der Zeit befindet sich Heldin Ripley übrigens im Kälteschlaf und dürfte somit keine Rolle spielen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Aliens – Die Rückkehr (1986)

Ein Raumschiff findet die seit 57 Jahren im Kälteschlaf befindliche Ellen Ripley. Wenig später erfährt die einzige Überlebende des ersten Alien-Films, dass der Kontakt zu einer Kolonie auf dem Planeten LV-426 abgebrochen ist. Genau auf diesem Himmelskörper hatte die Besatzung des Nostromo viele Jahre zuvor das erste Alien gefunden.

Mit einer Einheit von Marineinfanterist:innen macht sich Ripley auf den Weg zu dem Planeten. Die dortige Kolonie scheint entvölkert. Doch dann findet die Gruppe die ersten mit Alien-Eiern infizierten Siedler.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Alien 3 (1992)

Nach den Geschehnissen in Alien 2 bruchlanden die Überlebenden um Ellen Ripley auf dem Gefängnisplaneten Fiorina 161. Die dort lebenden Häftlinge gehören einem mysteriösen Kult an und reagieren feindselig auf die Ankunft von Ellen Ripley. Zu allem Überfluss hat diese außerdem einen Parasiten eingeschleppt.

Das eklige Monster befällt einen Hund, aus dessen Innereien bald darauf ein gefährlicher Xenomorph-Alien schlüpft. Das Ungetüm beginnt auf der Stelle damit, die Menschen in der Strafkolonie zu töten.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Alien – Die Wiedergeburt (1997)

In der chronologischen Reihenfolge der Alien-Filme am letzter Stelle: „Alien – Die Wiedergeburt”. Achtung, Spoiler: 200 Jahre nach dem dritten Alien-Film klonen skrupellose Wissenschaftler:innen Ellen Ripley, um in ihrem Körper eine Alien-Königin heranzuzüchten. Doch der Parasit wird operativ entfernt. Unterdessen zeigt sich, dass Militärs weitere Alien-Xenomorphe gefangen halten. Der irre Plan: Die außerirdischen Bestien sollen als lebende Waffen dienen.

Was niemand erwartet hat: Der Plan scheitert. Die Xenomorphe entkommen aus ihren Käfigen und morden sich nach dem Zehn-Kleine-Jägermeister-Prinzip durch die Reihen der Wissenschaftler:innen und Soldat:innen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Übrigens: In den Filmen „Alien vs. Predator” (2004) und „Alien vs. Predator 2” (2007) trifft das Monster aus dem Weltraum auf den Elitejäger Predator. Die Streifen jedoch in einer unabhängigen Zeitlinie, weshalb sie nicht in unserer Reihenfolge der Alien-Filme auftauchen.

Alien als Serie: Die Saga geht weiter

Bereits seit 2020 laufen die Vorbereitungen für eine TV-Serie im Alien-Kosmos. Und allmählich nimmt das Projekt Formen an: Regisseur und Autor ist Noah Hawley, bekannt unter anderem für seine Serien „Fargo” und Legion”.

Hawley produziert im Auftrag des Pay-TV-Kanals FX, der wiederum zum Disney-Konzern gehört. Die Serie soll zeitgleich beim US-Streamingdienst Hulu erscheinen und dürfte dann auch hierzulande bei Disney+ landen. Die Dreharbeiten begannen offenbar bereits im Frühjahr 2023, mussten aber wegen der Streiks in Hollywood pausieren.

Wann die Produktion genau abgeschlossen sein wird, ist derzeit nicht klar. Die Alien-Serie soll in der ersten Hälfte von 2025 starten und zeitlich vor allen bisherigen Kinofilmen angesiedelt sein.  Zur Handlung der Serie ist ebenfalls noch so gut wie nichts bekannt. Sie soll aber nicht im Weltraum, sondern auf der Erde spielen.

Hawley hat zudem bereits verraten, dass die Serie mehrere Staffeln umfasst und von Season zu Season immer weiter eskalieren soll. Am Ende wartet dann ein  großes Finale, das die Story der Serie abschließen soll. Der Showrunner betont in diesem Zusammenhang, wie wichtig es für ihn sei, dass Geschichten wie seine Alien-Serie ein „richtiges Ende” haben.

Zur Besetzung gehören unter anderem Timothy Olyphant, Kit Young, Essie Davis, Alex Lawther und Sydney Chandler.

Dieser Artikel Alien: So schaust Du die Filme in der richtigen Reihenfolge kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Germany's Next Topmodel»
Tv & kino
«Germany's Next Topmodel»: Lea und Jermaine gewinnen
Xavier Naidoo
People news
Anklage wegen Volksverhetzung gegen Musiker Xavier Naidoo
Xbox Game Pass – Titelübersicht: Alle verfügbaren Spiele im Juni 2024 in der Liste
Games news
Xbox Game Pass – Titelübersicht: Alle verfügbaren Spiele im Juni 2024 in der Liste
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
Handy ratgeber & tests
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
Apple AirTags 2: Alle Gerüchte zu den Trackern der nächsten Generation
Handy ratgeber & tests
Apple AirTags 2: Alle Gerüchte zu den Trackern der nächsten Generation
iPhone kabellos aufladen: Das solltest Du dazu wissen
Das beste netz deutschlands
iPhone kabellos aufladen: Das solltest Du dazu wissen
Julian Nagelsmann
Nationalmannschaft
Oberlehrer Nagelsmann will EM-Traumstart: «Glaube in Augen»
Gartenarbeit
Wohnen
9 Tipps: So geht Gärtnern ohne Rückenschmerz