Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Rolling Stones mit bisher bestem Albumstart des Jahres

Es ist das erste Album der Rolling Stones, das nach dem Tod des Schlagzeugers Charlie Watts entstand: «Hackney Diamonds». In Deutschland legt es einen starken Start hin.
The Rolling Stones
Die Rolling Stones treten bei einer Feier zur Veröffentlichung ihres neuen Albums «Hackney Diamonds» in New York auf. © Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Es ist die insgesamt elfte Nummer-eins-Scheibe von Mick Jagger & Co: Die Rolling Stones haben mit ihrem neuen Werk «Hackney Diamonds» den ersten Platz der deutschen Album-Charts erobert. Es ist das erste Stones-Album, das nach dem Tod des Schlagzeugers Charlie Watts entstand.

Es sei der erfolgreichste Start des Jahres, der erfolgreichste Start seit Rammsteins «Zeit» vor eineinhalb Jahren sowie der stärkste Start eines internationalen Künstlers seit ABBA und «Voyage» vor zwei Jahren, teilten die Charts-Ermittler von GfK Entertainment am Freitag in Baden-Baden mit.

«Hackney Diamonds» ist das erste vollständige Album der Rolling Stones mit neuen Songs seit 2005. Es kam am 20. Oktober heraus.

Ebenfalls neu in den Album-Charts sind Platz zwei und drei: «One More Time...» von der US-Rock-Band Blink-182 und «Supervision» von Singer-Songwriter Mark Forster. Platz vier geht an Santiano mit «Doggerland» (Vorwoche: drei) und Rang fünf an das neue Album «Bleed Out» der Symphonic-Metal-Band Within Temptation.

Weitere Platzierungen

Die Schlager-Boygroup Team 5ünf erobert als Neueinsteiger Platz neun («Für die Ewigkeit») und Sängerin Cher Platz elf («Christmas»).

Ski Aggu, der mit seinem Album «Denk mal drüber nach...» letzte Woche die Spitze der deutschen Charts erobert hatte, fällt auf Platz sieben. Schlagerlegende Howard Carpendale rutscht mit «Let's Do It Again» vom zweiten auf den achten Platz.

«In den Single-Charts ist Tiktok-Überflieger Íñigo Quintero nach vier Wochen Anlaufzeit an der Spitze angekommen», berichtete GfK Entertainment. Das Trennungslied «Si no estás» sei hierzulande der erste spanischsprachige Song auf Platz eins seit «Despacito» von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee, dem Sommerhit von 2017. Das Lied sei ein europaweites Phänomen, Nummer-eins-Hit auch in seiner spanischen Heimat, der Schweiz, Österreich und Frankreich.

Derweil fallen Cassö, Raye & D-Block Europe («Prada») von Platz eins auf Platz zwei diese Woche. Als stärkster New Entry stürmt Rapper Reezy («14 Passenger») an Position drei. Auf dem vierten Platz stehen SIRA, Bausa & Badchieff («9 bis 9»). Platz fünf nimmt die kanadische Sängerin Tate McRae ein («Greedy»).

© dpa

Alle Alben und Songs zum Download bei Vodafone Music

Rolling Stones
Musik entdecken
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prinz Harry
People news
Streit um Polizeischutz - Prinz Harry erleidet Rückschlag
Du und ich und der Sommer
Kultur
Schwule Liebe im Ferienlager - Autorinnenduo musste fliehen
Palina Rojinski
Tv & kino
Palina Rojinski im neuen Rateteam von «The Masked Singer»
Selbstfahrendes Testauto von Apple
Internet news & surftipps
Medien: Apple gibt Elektroauto-Pläne auf
Bitcoin
Internet news & surftipps
Bitcoin auf dem Weg zum Allzeithoch
Bosch
Internet news & surftipps
Bosch vereinbart KI-Kooperation mit Microsoft
Siegerinnen
Fußball news
Spaniens Weltmeisterinnen gewinnen auch Nations League
Lecker, aber auch fett: Ofenkäse ist nichts für jeden Tag
Familie
Lecker, aber voll fett: Ofenkäse ist nichts für jeden Tag