Call of Duty: Mobile – so überlebst Du länger im Zombie-Modus

Der Zombie-Modus ist ein bekannter Spielmodus in „Call of Duty: Mobile“. Es gibt drei Ausführungen: Normal, Hardcore und Endlos. Für abgeschossene „Lebendleichen“ erhältst Du Punkte, die Du zum Öffnen von Türen sowie für den Kauf von Waffen und Munition verwendest. Um Zugriff auf den Überlebenskampf gegen die Untoten zu erhalten, musst Du Level 12 erreichen. Wie Du den Zombie-Modus in Call of Duty: Mobile am besten meisterst, verraten wir Dir im Guide.
Call of Duty: Mobile – so überlebst Du länger im Zombie-Modus © Screenshot/Activision, Level Infinite

Tipps zum Zombie-Modus in Call of Duty: Mobile

Im Zombie-Modus musst Du in einem Viererteam insgesamt acht, zwölf oder unendlich viele Wellen überleben. Er spielt auf der Karte „Shi No Numa“, die aus „Call of Duty: World at War: Zombies“ bekannt ist. Schieße Untote ab und repariere Fenster, um Punkte zu erhalten.

Call of Duty: In dieser Reihenfolge solltest Du die Spiele spielen

Sie werden Dir oben links auf Deinem Bildschirm angezeigt. Die Punkte kannst Du verwenden, um Türen zu neuen Gebieten freizukaufen. Auch neue Waffen oder Munition gibt es zu kaufen. Damit Du und die anderen drei Teammitglieder nicht komplett belagert werden, sollten sich alle an unterschiedlichen Ecken positionieren.

Stellt euch jedoch nicht allzu weit voneinander entfernt auf: Stirbt jemand aus der Gruppe, kann diese Person von einem anderen Teammitglied wiederbelebt werden. Der Button erscheint jedoch erst, wenn Du direkt neben der Person stehst, die am Boden liegt. Auch sonst gilt es, beieinander zu bleiben. Begib Dich mit den anderen gemeinsam zu den Zielen, die der Spielmodus Dir und Deiner Truppe vorgibt.

Zwischen den Wellen bleibt etwas Zeit. Die solltest Du nutzen, um Dich neu zu bewaffnen und Deine Waffen sowie Dein Inventar mit neuen Magazinen zu befüllen. Neue Waffen kaufst Du an Wänden, an denen der Umriss eines Gewehrs zu sehen ist. Munition befindet sich in den großen Truhen. Fühlst Du Dich sicher genug, kannst Du für „normale“ Untote einfach Dein Messer verwenden, um Patronen zu sparen.

Der Bosskampf im Zombie-Modus gegen die Abscheulichkeit

Sobald alle Wellen überstanden und alle Aufgaben erledigt sind, gelangst Du in den Boss-Bereich. Der Zombie-Modus in CoD: Mobile schließt mit einem langatmigen Kampf gegen ein riesiges Monster mit dem passenden Namen „Abscheulichkeit“ ab. Hier ist es extrem wichtig, dass Du ständig in Bewegung bleibst und ausreichend Distanz zum Boss wahrst.

Teile Dich mit Deinem Team auf und steht nicht zu nah beieinander. Denn die Abscheulichkeit verschießt schon bald giftige Projektile, schleudert Stachel in einer Linie über den Boden oder taucht kurz unter, stürmt auf ein Gruppenmitglied zu, taucht wieder auf und schleudert ihren Schweif im Kreis.

Die blauen Projektile sind leicht abzuwehren, wenn Du und Deine Truppe aufeinander achtet. Meist fliegen sie nur auf eine Person zu, sodass die anderen Gruppenmitglieder sie in der Luft abschießen können. Dasselbe gilt für die seltsamen Wurzeln, die später aus dem Boden wachsen.

Ignoriere die Zombies so lange wie möglich und verschwende für sie nicht Deine wertvolle Munition – außer Du benötigst Münzen, um Munition oder Waffen nachzukaufen. Behalte dazu immer die Munitionskiste und die Stelle im Auge, an der Du Waffen nachkaufst. Vor allem beim Munitionskoffer wirst Du während des langen Kampfes öfter vorbeischauen müssen.

Läuft der Boss auf Dich zu oder hat er sich zu Dir gegraben, laufe stets rückwärts und versuche dabei durchgehend, auf seinen Kopf zu schießen – das ist seine größte Schwachstelle. Rückt er Dir zu nah auf die Pelle, drehe Dich kurz um, renne ein Stück nach vorn und beschieße ihn dann weiter.

CoD: Mobile – heile Dein Team im richtigen Moment

Achte auf Gruppenmitglieder, die am Boden liegen, aber schätze erst die Lage ein, bevor Du sie rettest. Nach der Wiederbelebung besitzen sie nicht ihr volles Leben. Sitzt Dir gerade die Abscheulichkeit im Nacken, kann der Boss direkt nach der Wiederbelebung angreifen. In dem Fall kannst Du Dich gleich zum Verstorbenen legen.

Sollte das passieren, sinkt die Wahrscheinlichkeit auf einen Sieg im Zombie-Modus. Denn je mehr Leute aus Deiner Gruppe am Boden liegen, desto schwieriger ist es, sie wiederzubeleben. Da mindestens eine Person des Teams die Aufmerksamkeit des Bosses auf sich lenkt, gibt es nur noch eine einzige Person, die den zwei Verwundeten helfen kann. Da die Abscheulichkeit immer mal wieder das Interesse an Kämpfen verliert und sich plötzlich ein neues Ziel sucht, kann das in einem Desaster enden. Möglicherweise stirbt dann auch die dritte Person im Team.

Call of Duty: Mobile – Cheats & Hacks in der Übersicht

Worauf wir hinaus wollen: Der Ball kommt schneller ins Rollen, als Du denkst, wenn Du jemandem im falschen Moment hilfst. Wenn Du es für sinnvoll hältst, kannst Du nach Deinem Tod eine Deiner zehn verfügbaren Wiederbelebungen verwenden. Die Option erscheint rechts neben dem Zuschauer-Modus. Daraufhin bist Du direkt wieder im Spiel, ohne dass jemand Dich retten muss.

Gefällt Dir der Zombie-Modus in Call of Duty: Mobile oder spielst Du hauptsächlich Ranked Matches? Schreibe uns Deine Meinung in die Kommentare.

Dieser Artikel Call of Duty: Mobile – so überlebst Du länger im Zombie-Modus kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
Computer: Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Internet news & surftipps
Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
Mode & beauty
Deko-Ideen: Diese Vasen helfen beim Arrangieren von Blumen und Zweigen
Fußball news
Bundesliga: Fix: Hoffenheim trennt sich von Trainer Breitenreiter
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
Tv & kino
Bollywood-Star : Shah Rukh Khan dankt für Tanzvideo aus Deutschland
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: BMW X2: Junges kompaktes SUV mit vielen Stärken