Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Rhein-Neckar Löwen belegen Platz drei in der European League

Im kleinen Finale von Hamburg bezwingt der Bundesligist aus Mannheim den rumänischen Meister Dinamo Bukarest. Torwart David Späth erzielt einen ganz wichtigen Treffer.
Rhein Neckar Löwen - Dinamo Bukarest
Rhein Neckar Löwens David Späth jubelt beim Spiel gegen Bukarest. © Noah Wedel/dpa

Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen hat das Spiel um den dritten Platz beim Finalturnier der European League gewonnen. Die Löwen setzten sich mit 32:31 (18:15) gegen den rumänischen Meister Dinamo Bukarest durch. Beste Werfer waren mit jeweils sechs Toren Jannik Kohlbacher und Niclas Kirkelökke für den Bundesligisten sowie Miklos Rosta für die Rumänen.

Die Mannheimer hatten in der Mitte der ersten Hälfte eine starke Phase. Mit fünf Treffern in Serie machten sie aus einem 7:8 (10. Minute) ein 12:8 (16.). Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen in dieser Saison blieben die Löwen stabil, steckten auch schwächere Phasen weg und siegten verdient. Einen wichtigen Treffer steuerte Torhüter David Späth bei, der das 30:25 (50.) mit einem Wurf über das gesamte Feld erzielte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Discokugel
Musik news
Bekannt für Dance-Hymnen: Musiker Dario G gestorben
Rod Stewart
People news
Rod Stewart: «Putin muss gestoppt werden»
Aus Mangel an Beweisen
Tv & kino
Das sind die Streaming-Tipps für die Woche
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Funkmast
Internet news & surftipps
Netzagentur-Chef: Pflicht für flächendeckendes Handynetz
Frankreich Jubel
Fußball news
Frankreichs Zittersieg gegen Rangnick - Sorgen um Mbappé
Arbeit am Laptop
Job & geld
«Finanztest»: Online-Rechtsberatung überzeugt nicht immer