Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Jahrestag von Bryants 81 Punkten: Zwei NBA-Profis überragend

Die 81 Punkte von Kobe Bryant sind noch immer die zweitbeste Ausbeute eines NBA-Profis in einer Partie. Am 18. Jahrestag gelingt zwei aktuellen Spielern mit Ausbeuten jenseits der 60 Zähler Großes.
Joel Embiid
Stark: Mit 70 Punkten in einer Partie hat Joel Embiid von den Philadelphia 76ers einen Rekord für diese Saison aufgestellt. © Matt Slocum/AP

70 Punkte von Joel Embiid, 62 von Karl-Anthony Towns - am 18. Jahrestag der 81 Zähler von Kobe Bryant haben gleich zwei NBA-Stars für Spektakel gesorgt. Embiid stellte beim 133:123 seiner Philadelphia 76ers gegen die San Antonio Spurs einen Rekord für diese Saison auf - und damit auch die gute Leistung von Supertalent Victor Wembanyama (33 Punkte/7 Rebounds) klar in den Schatten. 

Towns musste trotz seiner persönlichen Bestleistung eine 125:128-Niederlage der Minnesota Timberwolves gegen die Charlotte Hornets hinnehmen. Dass mit ihm und Embiid gleich zwei NBA-Profis an einem Tag mindestens 60 Punkte erzielten, war erst das vierte Mal in der Geschichte der besten Basketball-Liga der Welt. 

Bryant, der 2020 bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben kam, hatte die zweitbeste Ausbeute in der Geschichte der NBA einst für die Los Angeles Lakers erzielt. «Seit ich Basketball spiele, war Kobe mein Vorbild», sagte Embiid. «Er ist der Grund, dass ich angefangen habe. Es ist schon lustig, dass er am gleichen Tag 81 geholt hat und mein Lieblingsspieler war.»

Nur Wilt Chamberlain war mit 100 Punkten in einer Partie noch besser als Bryant. Jenen Chamberlain überholte Embiid nun als Rekordwerfer der Philadelphia 76ers und verbesserte die Bestmarke im Trikot des Teams um zwei Zähler.

«Meine Einstellung ist, an jedem Abend aggressiv zu sein und sowohl im Angriff wie in der Abwehr zu attackieren», sagte Embiid. Das Duell mit Wembanyama habe ihn allerdings zusätzlich motiviert. Der junge Franzose sagte, er hätte lieber gewonnen. «Aber das war eine Inspiration, vor allem in der Offensive.»

Niederlagen für deutsche Spieler

Für die deutschen NBA-Profis lief es weniger gut. Die Wagner-Brüder Franz und Moritz verloren mit den Orlando Magic 99:126 bei den Cleveland Cavaliers. Weltmeister-Kapitän Dennis Schröder konnte das 100:108 der Toronto Raptors gegen die Memphis Grizzlies nicht verhindern. Und Maxi Kleber verlor mit den Dallas Mavericks 110:119 gegen die Boston Celtics. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Mohammed Rassulof
Tv & kino
Rassulof über Flucht: «Mir blieb keine andere Wahl»
Lenny Kravitz
Musik news
Lenny Kravitz: Ein neues Album zum Geburtstag
Beach Boys
Musik news
Doku über die Beach Boys: Nicht nur «Good Vibrations»
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Der Router-Login über Browser funktioniert nicht: Das kannst Du tun bei IP-Adresse 192.168.1.1 oder 192.168.2.1
Das beste netz deutschlands
Der Router-Login über Browser funktioniert nicht: Das kannst Du tun bei IP-Adresse 192.168.1.1 oder 192.168.2.1
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Bayer Leverkusen
Fußball news
Bayer will gegen Außenseiter FCK das Double
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten