Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Dahlmeier zu Erfolgen: «Jetzt nicht total ausflippen»

Laura Dahlmeier freut sich über die Erfolge ihrer Nachfolgerinnen. Die Ex-Biathletin wünscht der deutschen Mannschaft nach dem starken Saisonstart, dass sie den Moment auch genießen können.
Laura Dahlmeier
Ist in Östersund als Expertin für das ZDF dabei: Laura Dahlmeier. © Matthias Balk/dpa

Die zweimalige Biathlon-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier rät nach den überraschenden deutschen Erfolgen zum Saisonstart zur Gelassenheit.

Dass an diesem Wochenende Franziska Preuß bei den Frauen und Roman Rees bei den Männern jeweils das Gelbe Trikot für die Führung im Gesamtweltcup tragen, zeige zwar «dass sie viel richtig gemacht haben und dass es sehr gut läuft», sagte Dahlmeier der Deutschen Presse-Agentur in Östersund: «Trotzdem würde ich sagen, man sollte jetzt nicht total ausflippen, sondern ruhig bleiben. Das ist nur der Anfang einer langen Saison, da kann viel passieren.»

Wichtig sei es für die Mannschaft, «alles Positive mitzunehmen, aber man muss konstant und ruhig weiterarbeiten», sagte die siebenmalige Weltmeisterin: «Dann ist es durchaus auch möglich, so ein Trikot die ganze Saison zu tragen.» Das wird angesichts harter Konkurrenz aber ganz sicher schwer zu schaffen sein. «Man muss im Jetzt leben und das einfach genießen. Dann muss man sich sagen: Ich werde versuchen, im nächsten Rennen alles zu geben», sagte Dahlmeier, die zuvor die letzte Deutsche an der Spitze der Gesamtwertung war. 2017 hatte sie die große Kristallkugel gewonnen, zwei Jahre später trat sie zurück.

Dahlmeier selbst erinnerte sich daran zurück, wie es war, erstmals in das Trikot zu schlüpfen. «Das ist ein mega Gefühl. Du wirst auf der Strecke angesprochen und jeder gratuliert dir. Das Trikot fällt natürlich auf», sagte die 30-Jährige, die als TV-Expertin für das ZDF in Schweden vor Ort ist.

Preuß, die vor der Verfolgung am Sonntag mit der Norwegerin Karoline Offigstad Knotten punktgleich an der Spitze liegt, sei nun die Gejagte. Spätestens beim kommenden Weltcup in der nächsten Woche in Hochfilzen gehe es für sie «wieder bei null los. Dann werden auch andere versuchen, anzugreifen und ganz vorne zu sein», sagte Dahlmeier.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
Pete Doherty
People news
«Ich bin ein Vielfraß»: Rocker Pete Doherty hat Diabetes
Romeo Beckham
People news
Beckham-Sohn Romeo und Freundin haben sich getrennt
KI
Internet news & surftipps
Nicht genug Maßnahmen gegen Deepfakes
Streaming
Internet news & surftipps
Netzkosten: Mobilfunkfirmen sehen US-Konzerne in der Pflicht
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Das beste netz deutschlands
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Max Eberl
Fußball news
Eberl naht: Trainersuche und Kaderfragen wichtige Aufgaben
Im Land der hundert Teiche: Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft
Reise
Unterwegs im Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft