Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Auch Coman und Mazraoui fehlen Bayern zum Jahresende

Der FC Bayern München muss im Jahresendspurt weitere Ausfälle verkraften. Wegen Muskelverletzungen fallen Torschütze Coman und Mazraoui aus.
Kingsley Coman (l)
Zog sich gegen Manchester United einen Muskelfaserriss zu: Kingsley Coman (l). © Dave Thompson/AP

Der FC Bayern München muss im Jahresendspurt auch auf Kingsley Coman und Noussair Mazraoui verzichten. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister am Tag nach dem 1:0-Sieg bei Manchester United mitteilte, fällt fas Duo «in den kommenden Spielen» aus.

Flügelspieler Coman, der in England Torschütze war, erlitt einen Muskelfaserriss in der rechten Wade. Außenverteidiger Mazraoui zog sich einen Muskelbündelriss in der linken Wade zu.

In den beiden letzten Spielen des Jahres empfängt der FC Bayern am Sonntag im Bundesliga-Spitzenspiel den VfB Stuttgart, am nächsten Mittwoch steht das Gastspiel beim VfL Wolfsburg an. 

Ohnehin verzichten müssen die Münchner auf Flügelspieler Serge Gnabry und Innenverteidiger Matthijs de Ligt sowie Reservist Bouna Sarr. Auch Ersatztorhüter Sven Ulreich fehlte zuletzt. Trainer Thomas Tuchel muss es mit einem kleinen Aufgebot in die Winterpause schaffen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Lichtaktion
Kultur
Illumination am Denkmal für ermordete Juden
Nicki Minaj
People news
Polizei stoppt Rapperin Nicki Minaj am Flughafen
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
1. FC Kaiserslautern - Bayer 04 Leverkusen
Fußball news
Leverkusen gewinnt Pokal und macht das Double perfekt
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten