Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Erneut Porträts von Holocaustopfern in Leipzig beschädigt

Porträts von Holocaust-Überlebenden haben unbekannte Täter zum zweiten Mal im Leipziger Hauptbahnhof beschädigt. Zwei Porträts seien mit einem Gegenstand aufgeschlitzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Der genaue Tatzeitpunkt war zunächst unklar, der Bundespolizei sei der Vorfall am Mittwochabend bekannt geworden.
Blaulicht
Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei. © Daniel Vogl/dpa/Symbolbild

Zuvor berichtete der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR). Dem Bericht zufolge soll es sich um Porträts des Fotografen Luigi Toscano handeln. Die beschädigten Porträts wurden inzwischen entfernt.

Bereits am vergangenen Wochenende hatten unbekannte Täter noch vor der offiziellen Eröffnung der Ausstellung am Holocaust-Gedenktag sechs Bilder auf dem Bahnhofsvorplatz und zwei im Bahnhof selbst beschmiert. Nun ermittelt der Staatsschutz wegen des Verdachts der Volksverhetzung und Sachbeschädigung. Aktuell überprüfe die Polizei die im Bahnhof angebrachten Überwachungskameras.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ralf Schumacher: Richtiger Partner ist das Schönste im Leben
People news
Ralf Schumacher «überwältigt von tollen Rückmeldungen»
Once Human: Gültige Codes & Events im Juli 2024
Games news
Once Human: Gültige Codes & Events im Juli 2024
James Sikking
People news
Schauspieler James Sikking ist tot
Eine Gitarre wird gestimmt
Das beste netz deutschlands
Bildungsangebot: Musikkurse im Überblick auf miz.org
Vor dem World Emoji Day
Internet news & surftipps
Umfrage: Emojis verwirren oft
Microsoft mit neuer PC-Architektur für KI-Ära
Das beste netz deutschlands
Microsoft: Das läuft auf Windows 11 on ARM - und das nicht
Euro 2024: Spanien - England
Fußball news
«Geschichte geschrieben»: Spaniens EM-Helden vor «neuer Ära»
Eine Frau hält ablehnend die Hand hoch
Job & geld
Auch mal Nein sagen: Diese Fragen helfen Hochsensiblen