Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Landtag Rheinland-Pfalz will Orte der Demokratie auszeichnen

Hambacher Schloss, Deutschhaus, Hotel «Rittersturz» - all diese Orte liegen in Rheinland-Pfalz und haben etwas mit der Demokratiegeschichte Deutschlands zu tun. Das will der Landtag nun mehr ins Bewusstsein rücken.
Das Deutschhaus, Sitz des Landtages Rheinland-Pfalz
Das Deutschhaus in Mainz, Sitz des Landtags von Rheinland-Pfalz. © Arne Dedert/dpa

Mit der Auszeichnung wichtiger Orte für die Demokratie will der rheinland-pfälzische Landtag ein Zeichen für Demokratie und gegen antidemokratische Tendenzen setzen. Ab 2024 soll zwei Mal im Jahr eine solche Auszeichnung verliehen werden. Los geht es dem Landtag zufolge im Frühjahr mit Mainz als dem Ort der Mainzer Republik, später folgt Bad Bergzabern aufgrund der Bergzaberner Republik.

«Wir sind das Land mit der größten Demokratiegeschichte», sagte Landtagspräsident Hendrik Hering der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. «Aber das ist kaum jemandem im Land bewusst.» Daran sollten die Auszeichnungen etwas ändern. Der Landtag will damit der Demokratiegeschichte mehr Bekanntheit und Sichtbarkeit geben.

An diesen Demokratieorten sollen Rednerpulte aus Bronze entstehen, wie sich einer schon vor dem Landtag im Deutschhaus in Mainz findet. Über einen QR-Code können sich Besucher dann mehr Informationen zu dem Ort und seiner Geschichte einholen. «Es soll deutlich gemacht werden, dass die Demokratie errungen werden musste», erklärte Hering. «Den Leuten soll bewusst gemacht werden, was das für ein Kampf gewesen ist und dass man sich wieder dafür engagieren muss.»

Die Mainzer Republik war unter den Eindrücken der französischen Revolution am 18. März 1793 ausgerufen worden, konkret riefen an diesem Tag die Abgeordneten des Rheinisch-Deutschen Nationalkonvents im Mainzer Deutschhaus am Rhein den Rheinisch-Deutschen Freistaat aus. Schon einige Monate vorher - am 10. November 1792 - gab es in der Südpfalz einen Bruch mit dem damaligen Feudalsystem, als sich zehn Dörfer des Oberamts Bergzabern vom Herzogtum Pfalz-Zweibrücken lossagten. Im März 1793 entstand dann die Bergzaberner Repbulik - doch für beide Republiken kam bereits einige Monate später das Ende.

Weitere Demokratieorte, die der Landtag in den kommenden Jahren auszeichnen will, sind das Hambacher Schloss in Neustadt/Weinstraße als Ort des Hambacher Festes von 1832, die Fruchthalle in Kaiserslautern als Ort der provisorischen Regierung der Pfalz 1849 und Koblenz als Ort der Rittersturz-Konferenz von 1948.

Das Hambacher Fest gilt als Höhepunkt der Pfälzer Freiheitsbewegung und als Meilenstein auf dem Weg zur Demokratie in Deutschland. Damals forderten Zehntausende Menschen Freiheit, nationale Einheit und Bürgerrechte. Bei der Rittersturz-Konferenz tagten vom 8. bis 10. Juli 1948 die Ministerpräsidenten der damaligen westdeutschen Länder im Koblenzer Hotel «Rittersturz». Ein Ergebnis der Konferenz war die Schaffung eines Parlamentarischen Rates, dies gilt als wichtige Etappe auf dem Weg zum Grundgesetz.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Musik
People news
Stefan Mross erzählt von Leben mit demenzkranker Mutter
Prozessauftakt gegen mutmaßliche Kunstfälscher
Kultur
Kunstfälscher-Prozess: Vater-Sohn-Duo schweigt vor Gericht
Prinz Edward und Herzogin Sophie
People news
Prinz Edward und Herzogin Sophie feiern Silberhochzeit
Galaxy S25: Das soll Samsung planen
Handy ratgeber & tests
Galaxy S25: Das soll Samsung planen
Surface Pro 11 vs. iPad Pro 2024: Welches High-End-Tablet eignet sich für Dich?
Handy ratgeber & tests
Surface Pro 11 vs. iPad Pro 2024: Welches High-End-Tablet eignet sich für Dich?
Galaxy Buds3 (Pro) mit radikalem Redesign? Die Gerüchte im Überblick
Handy ratgeber & tests
Galaxy Buds3 (Pro) mit radikalem Redesign? Die Gerüchte im Überblick
DFB-Training
Nationalmannschaft
Nagelsmann vor Ungarn: Handbremse ziehen bringt nichts
Ferienjob in der Eisdiele
Job & geld
Ferienjob für Schüler: Was erlaubt ist und was nicht