Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Glatteis und Schnee: Unfälle und Einschränkungen im Verkehr

Das extreme Winterwetter macht sich in Rheinland-Pfalz auch auf den Straßen bemerkbar. Die Polizei berichtet von Unfällen wegen Glätte und Schnee. Busse und Bahnen fallen vielerorts aus.
Winterwetter Rheinland-Pfalz
Blitzeis am Boden hat den Gehweg in eine Rutschbahn verwandelt. © Alexander Wolf/dpa

Winterliches Extremwetter hat am Mittwochvormittag in Teilen von Rheinland-Pfalz zu Verkehrsbehinderungen und Unfällen geführt. Im öffentlichen Nahverkehr gab es vielerorts Einschränkungen und Ausfälle, wie die Verkehrsverbünde mitteilten.

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Westpfalz kam es am Vormittag zu etwa einem Dutzend Verkehrsunfällen aufgrund des Wetters. Verletzt wurde dabei aber niemand, es handelte sich nur um Blechschäden.

Das Polizeipräsidium in Ludwigshafen berichtete von vier Unfällen wegen der schwierigen Wetterbedingungen. Bei einem Auffahrunfall aufgrund der glatten Straße sei eine 59-Jährige leicht verletzt worden. Eine 20-jährige unterschätzte laut Polizei den verlängerten Bremsweg und fuhr in das Auto der 59 Jahre alten Frau hinein. Die Lage auf den Straßen in der Vorder- und Südpfalz sei dagegen weitestgehend ruhig, hieß es am Mittag.

In Trier gab es laut Polizei einen glättebedingten Verkehrsunfall. Ein Müllwagen sei ins Rutschen gekommen und gegen einen geparktes Auto geprallt, dabei sei niemand verletzt worden. Zudem meldete die Polizei Trier einen Stau auf der Autobahn 64, weil Luxemburg keinen Schwerverkehr ins Land ließ. Die Lastwagen stauten sich deshalb, sie wurden auf Parkplätze umgeleitet.

In Mainz und Koblenz war die Verkehrslage nach Informationen der Polizei trotz Straßenglätte größtenteils ruhig.

Wie die Verkehrsverbünde Rhein-Neckar, Rhein-Nahe und Trier mitteilten, kam es in ihren Zuständigkeitsbereichen zu einigen Fahrausfällen wegen Schnee und Glätte. Fast alle Busunternehmen in der Region Trier stellten den Betrieb ab etwa 11.00 Uhr ein, einzig in Trier selbst fuhren laut VRT weiterhin Busse. Auch die Moselbahn fahre nicht mehr, hieß es.

Ähnliches berichtete auch der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN). Fast ünerall sei der Busbetrieb aufgrund von Eisregen, Schnee und Glätte eingestellt worden. Nach Angaben des Rhein-Nahe Nahverkehrsverbunds (RNN) waren insbesondere die Landkreise Bad Kreuznach und Mainz-Bingen von Fahrtausfällen betroffen. Dort fand auch zunächst kein Linienverkehr mehr statt.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für Mittwoch für Rheinland-Pfalz eine amtliche Warnung für Schnee und extreme Glätte herausgegeben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Israelischer Pavillon
Kultur
Aus Protest: Israel-Pavillon bei Kunstbiennale öffnet nicht
Churchill
Kultur
Auktionshaus will Porträt von Winston Churchill versteigern
Prinz William und Ehefrau Kate
People news
Prinz William wieder in der Öffentlichkeit
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk will neue X-Nutzer für Posts bezahlen lassen
Zentralbankgeld
Internet news & surftipps
Bundesbank und MIT forschen zu digitalem Zentralbankgeld
Zwei Karten, ein Smartphone: Die besten Dual-SIM-Handys 2024
Handy ratgeber & tests
Zwei Karten, ein Smartphone: Die besten Dual-SIM-Handys 2024
Olympische Flamme
Sport news
Olympisches Feuer für Paris entfacht
Hochzeit: 2 Klappstühle mit
Familie
Wieso jeder Vierte «Nein» zur Hochzeitseinladung sagt