Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Prozess: Frau soll Schläger auf Ex-Freund gehetzt haben

Vor dem Kölner Landgericht legt die Staatsanwaltschaft einer 25 Jahre alten Frau seit Donnerstag Anstiftung zur gefährlichen Körperverletzung zur Last. Laut Anklage soll sie im März vier Männer damit beauftragt haben, ihren Ex-Partner zusammenzuschlagen. Hintergrund sollen Verärgerung der Frau über die «nicht einvernehmliche Trennung» sowie Eifersucht gewesen sein. «Ihr kam es darauf an, dass der Geschädigte verletzt wird», hieß es in der Anklage. Hierfür habe die Angeklagte den Tätern eine finanzielle Entlohnung versprochen, sagte der Staatsanwalt.
Justiz
Ein Mikrofon in einem Gerichtssaal. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

In der Nacht auf den 27. März sollen die mutmaßlichen Auftragsschläger dem Mann vor dem Bahnhof in Köln-Deutz aufgelauert und ihn geschlagen sowie getreten haben. Das Opfer soll zu Boden gegangen und rund 18 Sekunden lang getreten worden sein. Als der Mann «bewusstlos und regungslos am Boden lag» soll ein Täter ihm mehrmals gegen den Kopf und ins Gesicht getreten haben. Von den vier Männern soll inzwischen ein Tatverdächtiger identifiziert sein.

Ein Polizeibeamter berichtete im Zeugenstand von einer Frau, die die Tat beobachtet habe. Der 25-Jährige erklärte, die Zeugin habe ausgesagt, wie einer der Täter auf den Kopf des Opfers «gestampft» habe. Der als Nebenkläger auftretende Ex-Partner soll schwere Gesichtsverletzungen sowie den Bruch eines Lendenwirbels erlitten haben. Der Mann sei in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er notoperiert worden sei und sich zeitweise im Koma befunden habe, hieß es in der Anklage.

Die angeklagte Frau machte zunächst keine Angaben zu den Vorwürfen. Für den Prozess am Landgericht sind acht Verhandlungstage bis zum 24. Januar 2024 geplant.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Nikita Buldyrski
Kultur
Alfred-Kerr-Darstellerpreis für Nikita Buldyrski
Königslauf in Dänemark
People news
Erster Royal Run für Frederik als König
Filmfestival in Cannes - Demi Moore
People news
Demi Moore: Ich betrachte mich nicht als Opfer
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Ukrainischer Sportminister Matwij Bidnyj
Sport news
Die Ukraine bestätigt ihre Olympia-Teilnahme
Eine Auswahl von Lakritzsüßigkeiten
Familie
Nascherei mit Folgen: Wer bei Lakritz aufpassen sollte