Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Polizei findet etwa 80 Waffen in Wohnung von 52-Jährigem

Die Polizei ist am Samstagnachmittag in Bad Wünnenberg (Kreis Paderborn) auf ein Waffenarsenal in der Wohnung eines 52-Jährigen gestoßen. Die Beamten fanden etwa 80 Waffen, darunter auch einige, die dem Kriegswaffenkontrollgesetz unterliegen, sowie Munition, wie ein Polizeisprecher sagte.
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Die Polizei prüfe nun, ob die Waffen wirklich schussbereit sind oder bereits unbrauchbar gemacht wurden. Dafür wurden sie in Absprache mit der Staatsanwaltschaft und dem LKA sichergestellt. Wie die Polizei am Samstagabend weiter mitteilte, handelte es sich nach Angaben des 52-Jährigen «durchweg um unbrauchbar gemachte Waffen, welche erlaubnisfrei seien». Die Ermittlungen dazu dauern an.

Die Beamten, die wegen eines anderen Einsatzes in dem Haus im Stadtteil Fürstenberg waren, hatten die Waffen am Samstag durch Zufall entdeckt, wie der Polizeisprecher weiter sagte. Bereits beim ersten Betreten der Wohnung seien die Waffen offen zu sehen gewesen. Der Besitzer habe sich kooperativ gezeigt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Blume: «Frau Roth hat den Mythos Bayreuth nicht verstanden»
TV-Ausblick  - RTL
Tv & kino
Tanz mit Rasputin: «The King's Man» mit Ralph Fiennes
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Tour de France - 19. Etappe
Sport news
Kohlenmonoxid-Methode bei der Tour: Messung oder Doping?
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte