Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mann droht Polizisten mit Pistole und wird verletzt

Bei einem Autokauf eskaliert ein Streit. Der Verkäufer ruft die Polizei. Der potenzielle Käufer hat eine Pistole und bedroht die Beamten - die deshalb zur Waffe greifen. Was geschah?
Polizei
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. © Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

Nach dem polizeilichen Schusswaffengebrauch am Bahnhof von Bad Windsheim in Mittelfranken ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft die Hintergründe. Ein 31 Jahre alter Mann hatte am frühen Freitagabend nach den Angaben der Polizei Beamte mit einer Pistole bedroht, daraufhin feuerten die Beamten. Der Mann wurde durch einen oder mehrere Schüsse schwer verletzt. Ob der Mann, der auch am Sonntag weiter im Krankenhaus behandelt wurde, bereits vernommen werden konnte, war am Sonntag unklar. Woher er die Pistole hatte und um welche Waffe es nicht handelte, werde derzeit untersucht, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Die Polizei war am Freitagabend gegen 17.15 Uhr zum Bahnhof in der Stadt westlich von Nürnberg gerufen worden, weil nach den Angaben ein Streit um einen Autokauf eskaliert war. Zwischen dem 31-jährigen Kaufinteressenten und dem 30 Jahre alten Verkäufer kam es offensichtlich auch zu Handgreiflichkeiten.

Der 30-Jährige habe die Polizei verständigt, erläuterte ein Sprecher. Zwei Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Bad Windsheim fuhren zum Bahnhof. Als der 31- jährige Kaufinteressent mit seiner Pistole die Beamten bedrohte und die Waffe trotz mehrmaliger Aufforderung nicht beiseitelegte, griffen diese demnach zur Waffe. Die Beamten leisteten Erste Hilfe. Der Mann wurde dann schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen. Auch für die Beamten sei es eine belastende Situation, sie würden bei Bedarf psychologisch betreut.

Warum es zwischen den Männern zum Streit kam, war auch am Samstag unklar. Offen blieb ebenso, ob der Kaufinteressent auch den Verkäufer mit der Pistole bedroht hatte - und woher er die Waffe hatte.

Der Bahnhofsplatz war am Freitag bis in die Abendstunden abgesperrt. Die Ansbacher Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu den Hintergründen auf. Wie viele Schüsse abgegeben wurden, war offen. Die Ermittlungen hinsichtlich der Rechtmäßigkeit des Schusswaffengebrauchs durch die Polizei führt - wie in solchen Fällen üblich - das Bayerische Landeskriminalamt unter Leitung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth.

Zweimal hatten in den vergangenen Tagen Polizeibeamte in anderen Städten zur Waffe gegriffen - hier mit tödlichem Ausgang. Bei einem Polizeieinsatz in der Dortmunder Innenstadt starb am Mittwochabend ein 52-jähriger Obdachloser. Er soll mit einer Eisenstange aus dem Gerüstbau zuerst einen anderen Obdachlosen traktiert und nach dem Eintreffen der Polizei mehrfach gegen die Tür einer Kirche geschlagen haben. Als er trotz mehrfacher Aufforderung die Eisenstange nicht weglegte und auch ein Elektroschocker kaum Wirkung zeigte, habe ein Polizeibeamter einen Schuss aus seiner Dienstwaffe abgegeben, berichtete die Polizei.

Wenige Tage zuvor - am Samstag - war bei einem Polizeieinsatz im niedersächsischen Nienburg an der Weser ein 46 Jahre alter Mann durch Schüsse aus Polizeiwaffen tödlich verletzt worden. Zuvor soll er seine Freundin mit einem Messer bedroht haben, sie verständigte die Polizei. Als er die Polizisten und einen Diensthund mit einem Messer angriff, schossen die Polizisten. Der Mann wurde von acht Projektilen getroffen. Eine Beamtin wurde bei dem Einsatz angeschossen, die Ermittler gehen davon aus, dass sie aus einer Polizeiwaffe getroffen wurde.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Nicole Kidman
People news
Nicole Kidman zerstörte aus Wut Tür mit Stein
Kung-Fu, Fußball und Vampire: Das sind Deine GigaTV-Highlights im Juni
Tv & kino
Kung-Fu, Fußball und Vampire: Das sind Deine GigaTV-Highlights im Juni
Camila Cabello
People news
Camila Cabello: Bin heute mehr im Frieden mit Ablehnung
Cyberkriminalität
Internet news & surftipps
BKA: Bisher größter Schlag gegen weltweite Cyberkriminalität
Ein Screenshot aus dem Spiel «Another Crab´s Treasure»
Das beste netz deutschlands
«Another Crab's Treasure»: Süß, aber tödlich!
Pokémon Unite: Die besten Builds und Movesets für jedes Pokémon
Handy ratgeber & tests
Pokémon Unite: Die besten Builds und Movesets für jedes Pokémon
Vincent Kompany
1. bundesliga
Eberl: «Spannende Geschichte» mit neuem Trainer Kompany
Frau mit Laptop
Job & geld
Für Bewerbung ohne Anschreiben Lebenslauf anpassen