Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Pocher im Podcast mit Meyer-Wölden: «Humor ist mein Ventil»

Comedian Oliver Pocher hat im Podcast-Gespräch mit seiner Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden angekündigt, die frische Trennung von Noch-Ehefrau Amira mit Humor verarbeiten zu wollen. «Humor ist mein Ventil», sagte der Moderator in der ersten Folge von «Die Pochers! Frisch recycelt» vom Freitag. Er habe über seine Beziehungen immer am Anfang und am Ende seine Gags gemacht. «Da liegen jetzt noch mal ein paar Elfmeter, die muss man dann auch verwandeln.»
Comedian Oliver Pocher und seine Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden
Comedian Oliver Pocher und seine Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden. © Felix Hörhager/Tobias Hase/dpa

Seine Gefühle nach der Trennung wechselten immer noch zwischen Trauer, Wut und Humor, sagte Pocher. Er hinterfrage sich selbst, was er falsch gemacht haben könnte - und verwies auf Parallelen zwischen der damaligen und jetzigen Trennung. «Warum muss ich erst zwei Schwangerschaften auf den Weg bringen, um zwei Jahre später wieder alleine dazustehen und von vorne anzufangen - woran liegt das?»

Mit Meyer-Wölden (40) war der 45-Jährige von 2009 bis 2013 zusammen und auch verheiratet, die beiden haben eine Tochter und Zwillingssöhne. Mit Amira Pocher (31) hat der Comedian zwei Söhne.

Pochers erste Folge mit der in Miami lebenden Meyer-Wölden war mit Spannung erwartet worden. Zuvor hatte er den Podcast mit Amira mit der Begründung «Vertrauensverlust» für beendet erklärt - und kurz darauf «Die Pochers! Frisch recycelt» mit Ex-Frau Sandy angekündigt.

Es sei nicht geplant, «dass wir hier jetzt den großen Abrechnungspodcast machen», stellte Pocher zu Beginn der Folge klar. Er müsse aber an Amira auch nicht alles charakterlich super finden. Er werde auch mal «einen Finger in die Wunde legen». «Da muss man authentisch bleiben.» Meyer-Wölden sagte, sie sei in der komischen Situation, mit Amira befreundet zu sein. «Ich habe ihr versichert, dass ich nicht gegen sie schießen möchte.»

An ihren Ex-Mann gerichtet sagte Meyer-Wölden, sie sei «eigentlich sehr stolz» auf ihn, dass er sich zuletzt so geöffnet und die weichere, emotionale Seite, die sie ja schon kenne, gezeigt habe. Pocher hatte unter anderem einen offenen Brief an Amira geschrieben, in dem er angab, «als Ehepartner versagt» zu haben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Der Tränenmacher»
Tv & kino
Romanverfilmung «Tränenmacher» entwickelt sich zu einem Hit
«Klimbim»-Star Wichart von Roëll ist tot
People news
«Klimbim»-Star Wichart von Roëll gestorben
Israelischer Pavillon
Kultur
Aus Protest: Israel-Pavillon bei Kunstbiennale öffnet nicht
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk will neue X-Nutzer für Posts bezahlen lassen
Kabellose Kopfhörer mit Wechselakku: Das können die Fairbuds
Handy ratgeber & tests
Kabellose Kopfhörer mit Wechselakku: Das können die Fairbuds
Zentralbankgeld
Internet news & surftipps
Bundesbank und MIT forschen zu digitalem Zentralbankgeld
FC Barcelona - Paris Saint-Germain
Champions league
Barça-Trainer Xavi sauer auf Schiedsrichter: «Katastrophe»
Frau an Regenwasserspeicher
Wohnen
So bunkern Sie Regenwasser für schlechte Zeiten