Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Verdacht auf Volksverhetzung bei Feier in Rotenburg

Auf dem Gelände eines Studienzentrums in Rotenburg soll es zu Gesängen mit volksverhetzendem Inhalt gekommen sein. Jetzt laufen Ermittlungen.
Polizeiauto
Ein Polizeiauto bei einem Einsatz © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Symbolbild

Wegen Gesängen bei einer Feier eines Studienzentrums in Rotenburg an der Fulda ermitteln der Staatsschutz der Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Fulda. Es gehe um den Verdacht der Volksverhetzung, teilten die Ermittler am Donnerstagabend mit. Der Vorfall soll sich bei der Feier am Abend des 23. Januar auf dem Gelände des Studienzentrums ereignet haben, dem Polizeipräsidium sei er Anfang Februar bekanntgeworden. Dabei solle es zu den «fremdenfeindlichen Gesängen» gekommen sein, erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft, ohne Einzelheiten zu nennen. Man nehme derartige Hinweise sehr ernst und gehe diesen umfangreich nach. Die Ermittlungen dauerten aktuell noch an, daher würden derzeit keine weiteren Angaben zum Sachverhalt gemacht.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Filmfestival in Cannes - Francis Ford Coppola
Tv & kino
Francis Ford Coppola und sein wahnsinniges «Megalopolis»
Ranga Yogeshwar
Tv & kino
«Ich möchte loslassen» - Ranga Yogeshwar wird 65
«The Voice Kids»
Tv & kino
15-jähriger Jakob gewinnt bei «The Voice Kids»
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Thomas Tuchel
Fußball news
Tuchels Abschied, Eberls Trainersuche: «Fällt schwer»
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?