Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Prozess gegen Heider Jugendgruppe gestartet

Nach einer Reihe von Straftaten einer Jugendgruppe in Heide geht die juristische Aufarbeitung weiter. Vor dem Amtsgericht Meldorf müssen sich seit Dienstag fünf Angeklagte verantworten.
Bus in Heide
Ein roter Bus der Linie 2500 der Autokraft GmbH im Auftrag der DB Regio AG fährt von Meldorf zum Bahnhof Heide. © Marcus Brandt/dpa

Fünf Mitglieder einer Jugendgang stehen seit Dienstag wegen einer Reihe von Straftaten rund um den Heider Bahnhofsvorplatz vor dem Amtsgericht Meldorf (Kreis Dithmarschen). Das Gericht schloss die Öffentlichkeit für die Verhandlung aus, wie eine Gerichtssprecherin am Dienstag sagte. Für das Verfahren sind Verhandlungstage bis in den Juli hinein angesetzt.

Angeklagt sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft vier Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren und ein Heranwachsender (18 Jahre oder älter). Ihnen werden schwere räuberische Erpressung, schwerer Raub und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Nähere Angaben zu den Tatvorwürfen machte die Staatsanwaltschaft mit Blick auf das Alter der Angeklagten nicht.

Im März hatte die Staatsanwaltschaft gegen vier Angeklagte Ermittlungsverfahren eingeleitet. Alle vier Tatverdächtigen kamen damals in Untersuchungshaft. Die Gruppe soll in unterschiedlicher personeller Besetzung vorwiegend am Bahnhofsvorplatz in Heide diverse Straftaten verübt haben.

Erst in der vergangenen Woche hatte das Amtsgericht Meldorf einen 15-Jährigen wegen zweifacher gefährlicher Körperverletzung und weiterer Delikte verwarnt und einen Dauerarrest von vier Wochen verhängt. Der Jugendliche war nach Gerichtsangaben zum überwiegenden Teil geständig und auch einsichtig. Das Gericht unterstellte den 15-Jährigen für die Zeit nach dem Arrest für vier Monate der Betreuung und Weisung durch die Jugendhilfe.

In Heide gab es in der Vergangenheit mehrfach Probleme mit Jugendkriminalität. So geriet die Dithmarscher Kreisstadt etwa im vergangenen Jahr wegen einer erschütternden Tat in die Schlagzeilen. Mehrere Mädchen im Alter von etwa 13 bis 16 Jahren sollen ein 13-jähriges Mädchen geschlagen und gedemütigt haben. Die Taten seien per Smartphone gefilmt worden, hieß es.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Lisa Müller
People news
Lisa Müller spricht über beleidigende Körper-Kommentare
Lady Gaga und Tony Bennett
Musik news
Lady Gaga erinnert an Jazz-Musiker Tony Bennett
Erstes Deutschland-Konzert der britischen Band Coldplay
Musik news
Lichtermeer und Sommerregen - Coldplay spielt in Düsseldorf
Weltweite IT-Ausfälle
Internet news & surftipps
Bundesamt: Nach IT-Panne normalisiert sich Lage
Weltweite IT-Ausfälle
Internet news & surftipps
Microsoft: IT-Panne betraf 8,5 Millionen Windows-Geräte
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Großer Preis von Ungarn
Formel 1
Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Ungarn
Der Saimaa-See
Reise
Finnland für Feinschmecker: Genuss am unendlichen See