Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Schwesig eröffnet Ausstellung zu Caspar David Friedrich-Jahr

Caspar David Friedrich gilt als einer der bedeutendsten Künstler der deutschen Romantik. Bis heute inspiriert sein Werk Künstler in aller Welt. Zu sehen ist das nun auch im Bundesratsgebäude in Berlin.
Manuela Schwesig
Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin, spricht zur Eröffnung des Caspar-David-Friedrich-Jubilumsjahrs 2024 in Greifswald. © Stefan Sauer/dpa

Arbeiten des japanischen Malers und Bildhauers Hiroyuki Masuyama (55), der sich vom Schaffen Caspar David Friedrichs inspirieren ließ, sind seit Donnerstag in der Wandelhalle des Bundesratsgebäudes in Berlin zu sehen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig eröffnete in ihrer Eigenschaft als Präsidentin der Länderkammer am Abend die Ausstellung «Zeitenwanderer». Mecklenburg-Vorpommern folgt damit der Tradition, dass das Bundesland mit dem Vorsitz im Bundesrat dort auch eine Kunstschau initiiert. Die Ausstellung, die unter anderem Fotocollagen umfasst, war 2017 bereits in Greifswald, dem Geburtsort Friedrichs, zu sehen.

«Wir wollen eine Brücke schlagen zwischen unserer Bundesratspräsidentschaft und dem bedeutendsten Künstler aus unserem Land, dessen 250-jähriges Jubiläum wir in diesem Jahr feiern. Das Caspar David Friedrich-Jubiläumsjahr haben wir im Januar in Greifswald feierlich eröffnet», erklärte Schwesig. Es sei erfreulich, dass Friedrich und die von ihm bildlich in Szene gesetzten vorpommerschen Landschaften noch heute Künstler inspirierten. «Hiroyuki Masuyama zeigt uns, welche Anregungen die Kunst von früher geben kann. Ich hoffe, dass viele Menschen die Ausstellung sehen werden», sagte die Schweriner Regierungschefin.

Sie nahm die Ausstellungseröffnung zum Anlass, auf die vielfältigen Veranstaltungen hinzuweisen, die Greifswald zu Ehren ihres großen Sohnes geplant habe. Das Pommersche Landesmuseum und die Menschen, die dort arbeiten, trügen dazu bei, dass Caspar David Friedrich in diesem Jahr in seiner Geburtsstadt ganz besonders präsentiert werde. Friedrich, 1774 in der Hansestadt geboren und 1840 in seiner Wahlheimat Dresden gestorben, gilt als einer der bedeutendsten Künstler der deutschen Romantik.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Let's Dance
Tv & kino
«Let's Dance»-Finale: Kann sich wieder ein Kelly krönen?
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
Lenny Kravitz
People news
Lenny Kravitz: «Wir sind hier, um zu lieben»
Google-Logo
Internet news & surftipps
Google-Suche: Fehler in KI-Überblicken lassen Netz lachen
Huawei-Logo
Internet news & surftipps
Offenbar Einigung zu chinesischen Komponenten in 5G-Netz
Ein Smartphone wird aufgeladen
Das beste netz deutschlands
Akku leer? So laden Sie ihr Smartphone besser auf
Bayer Leverkusen
Fußball news
Bayer will gegen Außenseiter FCK das Double
Beachwear 2024 - Badeanzug von &Other Stories
Mode & beauty
Das sind die aktuellen Trends in der Bademode