Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ancelotti: Kroos kann selbst entscheiden, ob er bleibt

Toni Kroos ist bei Real Madrid längst eine Club-Legende. Im kommenden Jahr läuft sein Vertrag aus. Sein Trainer hat eine klare Meinung, wie es dann weitergehen soll.
Pressekonferenz Real Madrid
Trainer Carlo Ancelotti spricht zu den Anwesenden. © Andreas Gora/dpa

Trainer Carlo Ancelotti kann sich einen Verbleib von Fußball-Weltmeister Toni Kroos bei Real Madrid über den kommenden Sommer hinaus gut vorstellen. «Er spielt gut und kann selbst entscheiden, ob er bleiben will oder nicht», sagte der Italiener vor dem Champions-League-Spiel der Madrilenen am Dienstag beim 1. FC Union Berlin (21.00 Uhr/DAZN). Der Vertrag von Kroos beim Weltclub läuft im kommenden Jahr aus. Der 33-Jährige hatte ihn im vergangenen Sommer um ein Jahr verlängert.

Legenden wie Kroos und Kollege Luka Modric, dessen Kontrakt ebenfalls nur noch bis Sommer 2024 läuft, würden im Club sehr wertgeschätzt, sagte Ancelotti. Deswegen liege die Entscheidung auf ihrer Seite.

Real steht vor dem Spiel gegen Union schon als Gruppensieger fest. Ob er viele Spieler schonen wird, ließ Ancelotti offen. «Wir wollen nicht rotieren um des Rotierens Willen», sagte der 64-Jährige. «Aber wenn irgendwo ein Risiko besteht, werden diese Spieler nicht spielen.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Rust»-Waffenmeisterin zu 18 Monaten Haft verurteilt
Tv & kino
Höchststrafe für «Rust»-Waffenmeisterin
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
«Mord mit Aussicht»
Tv & kino
«Mord mit Aussicht» ist wieder da
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Wer bei X künftig Geld zahlen soll
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Rückflug viel früher Reisemangel
Reise
Rückflug viel früher - Verbraucherschützer sehen Reisemangel