Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Reform der Königsklasse: Was das Schweizer Modell verändert

Die bisherige Gruppenphase der Champions League ist Geschichte. Das neue Modell ist deutlich komplexer und mit höherer Belastung verbunden - hat aber auch Vorteile.
Champions League Auslosung - Gruppenphase
Die UEFA Champions-League-Trophäe steht auf Podest vor dem Start der Auslosung. © Jonathan Moscrop/CSM via ZUMA Press Wire/dpa

Fußballfans müssen ab der kommenden Saison der Champions League einen neuen Begriff lernen: Schweizer Modell. Denn die Vorrunde in ihrer bisherigen Form ist in der Königsklasse seit dem späten Mittwochabend Geschichte. Acht Gruppen mit jeweils vier Teams, von denen je zwei das Achtelfinale erreichen, gibt es ab der Spielzeit 2024/25 nicht mehr.

Stattdessen tritt dann eine schon seit Mai 2022 beschlossene Reform in Kraft. Die Champions League wird zu einer Art Liga mit 36 Clubs, die sich alle in einer gemeinsamen Tabelle befinden. Das gilt auch für die Europa League und die Conference League, in der die bisher bekannte Gruppenphase ebenfalls wegfällt.

Der neue Spielmodus führt bei den Vereinen der Königsklassen definitiv zu einer höheren Belastung. Zwei zusätzliche Gruppenspiele kommen dazu, zusätzlich wird es für einen Teil des Teilnehmerfeldes eine zusätzliche K.o.-Runde geben: die Playoffs für das Achtelfinale. Für größere Spannung könnte sorgen, dass Clubs wie der FC Bayern oder Manchester City nicht wie bisher nach vier oder fünf Spielen das Weiterkommen sicher haben.

Jeder Champions-League-Club bestreitet in der Liga zunächst vier Heim- und vier Auswärtsspiele und trifft auf acht verschiedene Gegner. Die Gegner werden aus dem großen Pool ausgelost. Lostöpfe sortiert nach nationalen Erfolgen und UEFA-Koeffizient wird es weiterhin geben. Am Ende der Gruppenphase werden 36 Vereine je acht Spiele absolviert haben. Die Plätze eins bis acht der Tabelle ziehen direkt ins Achtelfinale ein. In der K.o.-Runde ist der Weg dann vom Achtelfinale bis zum Finale vorgegeben.

Die Plätze neun bis 24 spielen in der zusätzlichen K.o.-Runde die acht weitere Plätze aus. Im Achtelfinale treffen dann die acht Gesetzten (Plätze eins bis acht) auf die Playoff-Sieger. Ab dann läuft die Königsklasse im gewohnten K.o.-Modus weiter, bis am 31. Mai 2025 in München das Endspiel steigt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Age of Empires 4: Alle Völker und ihre Besonderheiten in der Übersicht
Games news
Age of Empires 4: Alle Völker und ihre Besonderheiten in der Übersicht
Philipp Laude
Tv & kino
TV-Lehrer Phil Laude: Ich wurde in der Schule gemobbt
Gwyneth Paltrow
People news
Gwyneth Paltrow lehnte viele Rollen ab
«South Park: Snow Day!»: Cartmans verschneites Abenteuer
Das beste netz deutschlands
«South Park: Snow Day!»: Cartmans verschneites Abenteuer
Kamerawagen von Apple
Internet news & surftipps
Apples Kamera-Autos und -Rucksäcke zurück in Deutschland
Olaf Scholz
Internet news & surftipps
«Hallo, hier ist Olaf Scholz»: Ampel jetzt auch auf WhatsApp
FC Bayern
Fußball news
Tuchels Wunsch und Bayerns Traum: Wembley-Finale gegen BVB
Mit Brotsalaten blüht altes Backwerk wieder richtig auf
Familie
Mit Brotsalaten blüht altes Backwerk wieder richtig auf