Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Wo rund um die Feiertage am meisten los ist

Kurz vor den Feiertagen wird es noch einmal voll auf den Straßen und in den Bahnen. Verkehrsbetriebe und ADAC geben Tipps, wie man vor Heiligabend möglichst stressfrei ans Ziel kommt.
Verkehrsstau
Der ADAC erwartet vor dem Weihnachtswochenende Staus auf vielen Autobahnen. © Marijan Murat/dpa

Die Weihnachtsferien stehen vor der Tür und mit ihnen eine der letzten Reisewellen des Jahres. Der ADAC rechnet am Freitag, dem letzten Schultag vor den Ferien, mit der stärksten Verkehrsbelastung in der Weihnachtszeit. Die Staugefahr ist demnach besonders am Freitagnachmittag und am Samstagvormittag hoch. Über Weihnachten sei es ruhiger, erst am 27. Dezember sei wieder mehr los. Dann beginne Rückreise- und Urlaubsverkehr.

Auch das Innenministerium wies am Donnerstag auf staugefährdete Strecken am Weihnachtswochenende hin. Staugefährdet sind demnach unter anderem die A5 zwischen Heidelberg und Baden-Baden oder die A8 zwischen dem Dreieck Karlsruhe und Pforzheim Süd sowie zwischen Aichelberg und Ulm-Ost.

Menschen aus Baden-Württemberg, die in den Weihnachtsferien mit dem Auto ins Ausland fahren, können dort nur teilweise günstiger tanken, wie aus Daten der EU-Kommission und des Schweizer Verkehrsclubs TCS hervorgeht. Wer etwa zum Skifahren nach Österreich fährt, dürfte vor Ort vergleichsweise günstiger tanken. Am Montag - aktuellere Daten lagen seitens der EU-Kommission nicht vor - war dort der Liter Super rund 28 Cent billiger als im deutschen Durchschnitt, Diesel um knapp 9 Cent. In Frankreich und Italien hingegen lagen die Spritpreise bei Super leicht über dem Schnitt in Deutschland, beim Diesel um etwa 6 bis 7 Cent. In der Schweiz war das Tanken zuletzt generell deutlich teurer.

Auch auf der Schiene ist viel los. Einer Sprecherin der Deutschen Bahn zufolge fahren zwischen dem 20. Dezember und dem 1. Januar 60 zusätzliche Züge im Fernverkehr durch Deutschland. «Wir empfehlen rund um die Feiertage eine Sitzplatzreservierung, weil die Züge erfahrungsgemäß sehr gut ausgelastet sind», sagte die Sprecherin. In den Tagesrandlagen gebe es aber oft noch freie Sitzplätze.

Der stärkste Tag mit knapp 160 geplanten Flügen sei auch am Stuttgarter Flughafen der Freitag. Bei durchschnittlich 150 bis 200 Flügen pro Tag im Winter blicke man entspannt auf die Feiertage, erklärte eine Sprecherin. Die beliebtesten Reiseziele sind demnach ganzjährig die Türkei und Spanien. «Man sollte wie immer mindestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen sein», sagte sie. Außerdem lohne es sich, online einzuchecken.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Mohammad Rasoulof
Tv & kino
Preisverleihung in Cannes - Das sind die Favoriten
«Let's Dance»
Tv & kino
«Du hast es gekillt!»: Gabriel Kelly gewinnt «Let's Dance»
«Let's Dance»
Tv & kino
Favoriten Kelly und Dzumaev gewinnen «Let's Dance»
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
DFB-Pokal-Finale
Fußball news
Treffen der Generationen: Routinier gegen jungen Trainer
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten