Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Chancen auf Polarlichter im Südwesten

Ein Himmel wie aus einer Märchenwelt: Polarlichter sind selten und sorgen für Begeisterung. Zuletzt waren sie etwa in Bayern zu sehen. Gibt es bald auch im Südwesten die Chance?
Polarlichter
Polarlichter schimmern am Sternenhimmel über den Bergen. © Matthias Balk/dpa

Im Südwesten besteht in der nächsten Zeit weiter die Chance, Polarlichter zu sehen. «Wir sind jetzt dieses Jahr und die nächsten zwei Jahre in einer aktiven Sonnenphase. Es werden immer wieder Polarlichter auftreten», sagte Sven Melchert von der Vereinigung Sternfreunde am Dienstag. Mancherorts in Süddeutschland, Österreich und bis hinein in den Mittelmeerraum konnten die Menschen nach seinen Angaben am Sonntagabend das Naturspektakel beobachten. Es habe sehr viele rote Himmelsaufhellungen gegeben, sagte Melchert. In Baden-Württemberg verdeckten Wolken das Naturphänomen.

Wer das Ereignis sehen oder sogar fotografisch festhalten will, braucht laut Melchert keine besondere Ausrüstung. Auch mit bloßem Auge könne man das Leuchten sehen. Und: «Die modernen Foto-Handys, die können das alle fotografieren.» Um Polarlichter zu sehen, hat Melchert eine klare Empfehlung: «Der beste Tipp ist immer, man geht dahin, wo es dunkel ist.» Stehe man mitten in der Stadt neben einer Straßenlaterne, werde man auf jeden Fall nichts erkennen können. Sei man etwas außerhalb, müsse man den Blick nach Norden wenden, um das Naturspektakel zu sehen.

Polarlichter treten nach Angaben des Deutschen Geo-Forschungs-Zentrums (GFZ) meistens im hohen Norden zwischen dem 60. und dem 70. Breitengrad auf. Zur Orientierung: Norwegens Hauptstadt Oslo liegt dicht unter dem 60. Breitengrad, die norwegische Stadt Tromsø knapp unter dem 70. Breitengrad.

Verantwortlich für das oft grünliche oder rötliche Leuchten sind sogenannte Sonnenstürme. Dabei werden elektrisch geladene Teilchen von der Sonne weggeschleudert. Geschieht dies in Richtung Erde, können die Teilchen bei uns ankommen. Treten sie in die Erdatmosphäre ein, kommt es zum Leuchten. Bei normaler Sonnenaktivität sieht man die Polarlichter nur in den höheren Breiten. Bei starken Sonnenstürmen sind die Polarlichter auch weiter südlich zu sehen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
René Pollesch
Kultur
Volksbühnen-Intendant René Pollesch gestorben
US-Rapper Sean «Diddy» Combs
People news
Album-Produzent verklagt Rapper Sean «Diddy» Combs
Matthew Perry
People news
Stiftung: Matthew Perrys X-Account soll gehackt worden sein
KI-Schockanrufe Telefonbetrug
Das beste netz deutschlands
KI-Schockanrufe: Telefonbetrug mit vertrauten Stimmen
Google Pixel 8 und 8 Pro im Test: Welches Modell schneidet im Vergleich besser ab?
Handy ratgeber & tests
Google Pixel 8 und 8 Pro im Test: Welches Modell schneidet im Vergleich besser ab?
Xiaomi 14 und 14 Ultra: Die Preise im Überblick
Handy ratgeber & tests
Xiaomi 14 und 14 Ultra: Die Preise im Überblick
Max Eberl
Fußball news
Eberl zwischen Suche und Umbau: «Bin kein Heilsbringer»
Tiefkühlware «Schütteltest» frisch Kühlkette
Familie
Tiefkühlware: «Schütteltest» ist Schnee von gestern