Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Grüne kritisieren Verschiebung von Klimageld

Bis spätestens 2027 soll nach jüngsten Angaben der Bundesregierung das Klimageld eingeführt werden - zu spät, findet Grünen-Fraktionsvize Verlinden. Das Klimageld sei ein wichtiges Projekt der Ampel.
Julia Verlinden
Bis spätestens 2027 soll nach jüngsten Angaben der Bundesregierung das Klimageld eingeführt werden - zu spät, findet Grünen-Fraktionsvize Julia Verlinden. Das Klimageld sei ein wichtiges Projekt der Ampel (Archivbild). © Focke Strangmann/dpa

Die Grünen beharren auf der Einführung des Klimageldes noch in dieser Legislaturperiode. «Das Klimageld muss kommen. Es ist ein wichtiges Projekt der Ampel», sagte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Julia Verlinden der «Augsburger Allgemeinen». Finanzminister Christian Lindner (FDP) müsse die technischen Voraussetzungen schaffen, um ein Klimageld auszahlen zu können. Sie verwies dabei auf den Koalitionsvertrag. «Das Klimageld ist ein wichtiger Baustein für eine gerechte Klimapolitik.» Zur Finanzierung forderte Verlinden die Abschaffung von klimaschädlichen Subventionen etwa für Dienstwagen, die viel Sprit verbrauchen.

Nach jüngsten Angaben der Bundesregierung soll das Klimageld bis spätestens 2027 eingeführt werden. Die nächste Bundestagswahl ist im Herbst 2025. Eigentlich hatten sich die Ampel-Parteien das Projekt für diese Wahlperiode vorgenommen. Hintergrund ist der steigende CO-Preis, der das Heizen mit Gas und Öl sowie das Tanken verteuert. Zum Ausgleich soll es Geld auf die Konten der Bürger geben. Angesichts der knappen Kassen ist offen, ob sich der Bund dies leisten kann.

Kritik kam auch vom Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV). «Die Ankündigung des Bundesfinanzministers, das Klimageld würde erst nach 2025 kommen, ist nicht akzeptabel», sagte VZBV-Chefin Ramona Pop der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Das Klimageld müsse noch in diesem Jahr kommen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Trooping the Colour
People news
Palast: Prinzessin Kate besucht Wimbledon
Der große Haustiertest
People news
Tom Gerhardt verzichtet wegen Tourleben auf eigenen Hund
Bregenzer Festspiele - «Der Freischütz»
Kultur
Bregenzer Festspiele zeigen Webers «Freischütz»
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Euro 2024: Training Spanien
Fußball news
Rooney vergleicht Nico Williams mit Cristiano Ronaldo
Symbol der Justitia
Job & geld
Auch mit dem linken Arm: Hitlergruß ist immer strafbar